1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Ahaus: Nach Unfall – Männer beleidigen verletzten Radfahrer und flüchten

  6. >

Vorfall in Ahaus

Nach Unfall: Männer beleidigen verletzten Radfahrer und flüchten im Auto

Kuriose Szenen in Ahaus: Ein Radfahrer stürzte, als er die Kollision mit einem Auto verhindern wollte. Die beiden Fahrer stiegen danach aus und fingen an, den Verletzten zu beleidigen.

Von Sohrab Dabir

Nachdem ein Radfahrer verletzt wurde, beleidigten ihn zwei Autofahrer. (Symbolbild) Foto: dpa

Ahaus – Ein Pedelecfahrer war am Montag (25. Februar) auf der Wessumer Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Arnoldstraße bremste er ab, um eine Kollision mit einem Auto zu vermeiden. Er ging davon aus, dass ihn der Fahrer nicht gesehen habe.

Unfall in Ahaus: Verletzter wird von zwei Männern beleidigt

Zwar konnte der 57-Jährige den Zusammenstoß vermeiden, er stürzte jedoch und verletzte sich dabei leicht. Der Autofahrer hielt an und stieg gemeinsam mit dem Beifahrer aus. Die beiden Männer fingen daraufhin an, den Verletzten aus Ahaus zu beleidigen. Danach stiegen sie wieder ein und fuhren davon.

An dieser Kreuzung in Ahaus kam es zum Unfall. Foto: Screenshot Google Maps

Zeugen nach Vorfall in Ahaus gesucht

Bei dem Auto handelte es sich um einen rot-braunen Wagen, das Kennzeichen konnte sich der Radfahrer nach dem Unfall in Ahaus nicht merken. In dem Wagen soll sich ein Kleinkind in einem Kindersitz befunden haben. Die beiden Insassen sind etwa 30 Jahre alt und vermutlich deutscher Herkunft.

Auffällig war zudem, dass der Fahrer während des Tatzeitpunkts eine Dose Energy-Drink in der Hand hielt. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561/92 60) zu melden.

Die Beamten ermitteln derzeit nach einer Körperverletzung: Ein 17-Jähriger wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Umstände sind noch unklar. Beim Überholen verlor eine Frau in Ahaus die Kontrolle über ihr Auto und raste gegen einen Baum.

Böse Folgen hatte der Fahrversuch eines 4-Jährigen in Ahaus: Er fuhr seine eigene Mutter an.

Startseite
ANZEIGE