1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Südlohn: Die Polizei verfolgte einen Mann, dessen Autos sich dabei überschlug

  6. >

Mit 140 km/h durch Südlohn

Nach Verfolgungsjagd mit der Polizei: Auto überschlägt sich

Wie im Film: Als die Polizei am Dienstag einen Autofahrer rechts heranwinkte, drückte der Mann ordentlich aufs Gas und brettere mit 140 km/h davon – denn er hatte bereits Dreck am Stecken.

Von Lisa Fraszewski

Auf der Straße "Wienkamp Rechts" startete die Verfolgsjags, die später in einem Unfall endete. Foto: Screenshot Google Maps

Südlohn – Am Dienstagabend (10. Juli) gegen 23.45 Uhr wollte die Polizei einen Autofahrer am "Wienkamp Rechts" aus dem Verkehr ziehen. Doch der Mann (40) missachtete das Anhaltezeichen der Beamten – und gab stattdessen Vollgas.

Mit rund 140 km/h flüchtete der Stadtlohner vor den Polizisten. Er kam von der Fahrbahn ab und durchfuhr den dortigen Graben. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und kam auf der Straße "Wienkamp" auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Autofahrer wurde dabei leicht verletzt.

Verfolgungsjagd: Darum wollte der Stadtlohner abhauen

Als die Polizei den Unfallort in Südlohn erreichte und den Rettungsdienst verständigte, wurde auch der Grund für das Fluchtverhalten des Mannes offenkundig. Der 40-Jährige fuhr das Auto nicht nur mit gefälschten Kennzeichen – sondern auch ohne gültige Fahrerlaubnis und Zulassung.

Der Schaden wird auf 4500 Euro geschätzt. Die Beamten stellten die gefälschten Kennzeichen sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen den Stadtlohner ein. Ein weiterer Unfall ereignete sich kürzlich in Südlohn – dabei wurde ein 19-Jähriger in seinem Auto eingeklemmt.

Startseite
ANZEIGE