1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Neubeckum/Warendorf: Mann in Lebensgefahr nach schwerem Unfall

  6. >

Rettungseinsatz

Mehrere Verletzte nach schwerem Unfall – Mann in Lebensgefahr

Neubeckum

Über einen folgenschweren Autounfall, der sich in Neubeckum zugetragen hat, berichtet die Polizei Warendorf am Donnerstag (9. September). Eine Person schwebt in Lebensgefahr.

Von Dario Teschner

Mehrere Rettungswagen trafen nach dem Unfall am Einsatzort im Kreis Warendorf ein (Symbolbild). Foto: Matthias Rietschel/dpa

An der Kreuzung Dyckerhoffstraße/Ennigerstraße in Neubeckum hat sich gegen 11.35 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Nach Polizeiangaben sind zwei Autos mit voller Wucht zusammengeprallt. Dabei erlitten insgesamt drei Menschen Verletzungen. 

"Ein 88-Jähriger aus Wadersloh befuhr mit seinem Wagen die Dyckerhoffstraße und bog nach links auf die Ennigerstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem aus Richtung Neubeckum kommenden Fahrzeug eines 45-jährigen Ennigerlohers, der auf der Ennigerstraße unterwegs war", berichtet die Polizei Warendorf. Das Auto des 45-Jährigen schleuderte in einen Garten. 

Mann lebensgefährlich verletzt – Polizei Warendorf sperrt Unfallort in Neubeckum ab

Durch die hohe Wucht des Aufpralls erlitt der Mann aus Ennigerloh lebensgefährliche Verletzungen. Er musste nach notärztlicher Versorgung am Unfallort in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Personen aus Wadersloh zogen sich schwere Verletzungen zu. Sie wurden ebenfalls in eine Klinik gebracht. 

Bei dem Autounfall entstand ein Sachschaden von rund 31.100 Euro. Die Beamten der Polizei Warendorf erhielten bei der Unfallaufnahme Unterstützung vom VU-Team des Polizeipräsidiums Münster. Die Kreuzung Dyckerhoffstraße/Ennigerstraße blieb für knapp drei Stunden gesperrt. 

Startseite