1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. NRW: Clubs öffnen am 4. März – unter diesen Bedingungen

  6. >

Betreiber atmen auf

Ab 4. März: Clubs und Diskos dürfen in NRW wieder öffnen

Lange Zeit mussten sie ihre Türen schließen, nun dürfen sie wieder öffnen. Ab dem 4. März kann das Feiern in den Diskotheken beginnen. Zuvor hatte es eindringliche Appelle an die NRW-Regierung gegeben.

Von Sohrab Dabir

Ab dem 4. März darf in NRW wieder in Clubs gefeiert werden. (Symbolbild) Foto: dpa

Neben der Veranstaltungsbranche, die zwei Jahre lang auf Konzerte und Großveranstaltungen verzichten musste, waren auch Club-Betreiber wohl am härtesten von den Corona-Maßnahmen betroffen. Lange Zeit mussten Diskos bundesweit schließen, doch das wird sich bald ändern.

Der 4. März könnte für die Betreiber zum Wendepunkt werden. Ab dann sollen Clubs und Diskotheken in NRW wieder öffnen. Dies bestätigte Staatskanzleichef Nathanael Liminski am Mittwoch (23. Februar) im Gespräch mit Club-Betreibern. Dieser Schritt war auch Teil des Öffnungsplans, den Bund und Länder im Februar auf den Weg gebracht hatten.

Clubs in NRW öffnen wohl mit 2G+

"Wenn sich das Infektionsgeschehen weiter so positiv entwickelt, wird der nächste Öffnungsschritt wie geplant erfolgen", sagte Liminski. Die NRW-Regierung werde die für die Öffnungen notwendigen Schutzmaßnahmen in den kommenden Tagen bekanntgeben. Zu erwarten ist, dass für Club-Besucher die 2G+-Regel gelten wird – ähnlich wie beim diesjährigen Karneval in Münster. "Die Clubszene in all ihren Facetten hat in den vergangenen zwei Jahren zur Eindämmung der Corona-Pandemie große Einschränkungen mitgetragen", betonte der Staatskanzleichef weiter.

Das beträfe neben Betreibern und Künstlern auch junge Menschen, die seit Monaten auf die Clubkultur verzichten mussten. Zuvor hatten einige Club-Betreiber in NRW, darunter auch Thomas Pieper aus Münster, Geschäftsführender Gesellschafter der Dockland GmbH, in einem Brief an Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) gefordert, die Clubs ab dem 4. März wieder zu öffnen. Zuvor war verlautet worden, dass diese erst ab dem 9. März in Betrieb genommen werden dürften. "Wir sind Kulturgut von internationaler Bedeutung und wir brauchen perspektivische Lösungen", plädierte Pieper vor wenigen Tagen in einer Videoansprache. Es scheint so, als hätten die Appelle gefruchtet. 

Startseite
ANZEIGE