1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Münster/Bielefeld: Schulstreiks und Demos am Dienstag

  6. >

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

"Enttäuscht und verärgert": Schulstreiks und Demos in NRW am Dienstag

Bielefeld/Münster

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft ruft zu Streiks an Schulen in NRW auf. Auch Bielefeld und Münster sind betroffen.

Von Sven Haverkamp

Heute finden Demos der GEW unter anderem in Bielefeld und Münster statt. Foto: dpa

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft NRW (GEW NRW) ist sauer. Im Streit mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) ist es in der zweiten Verhandlungsrunde zu einer Lohnerhöhung der Lehrkräfte um fünf Prozent ist es zu keinem Ergebnis gekommen. Deshalb wird nun getreikt – am Dienstag (16. November) auch in Bielefeld und Münster.

Schulstreik: Lehrkräfte im Streit mit Arbeitgebern

GEW-Landesvorsitzende Ayla Çelik macht der Wut stellvertretend für alle Lehrkräfte in NRW Luft: "Die Kolleg*innen sind enttäuscht und verärgert darüber, dass die Arbeitgeber ihnen die Anerkennung für die geleistete Arbeit verweigern. Wir haben uns für gute und verlässliche Bildung stark gemacht – und das unter widrigsten Bedingungen."

Gerade in Zeiten der Pandemie hätten die Lehrkräfte viel geleistet, macht Çelik deutlich. Auch, um den Nachwuchs im Lehrberuf zu sichern, sei eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen dringend nötig: 

Ayla Çelik (GEW NRW)

Die Forderungen der GEW NRW, die mit den Schulstreiks durchgesetzt werden sollen, lauten wie folgt: 

  • Allgemeine Lohnerhöhung um fünf Prozent, mindestens aber um 150 Euro, für rund eine Million Beschäftigte an Schulen, Hochschulen, Kitas und in sozialen Einrichtungen im öffentlichen Dienst.
  • 100 Euro monatlich mehr für alle in Ausbildung.
  • Stufengleiche Höhergruppierung
  • Tarifvertrag für studentische Beschäftigte

Die dritte Tarifrunde ist für den 27. und 28. November angesetzt.

Gewerkschaft rechnet mit großer Streikbeteiligung in NRW

Ayla Çelik rechnet fest damit, dass viele Lehrkräfte dem Aufruf folgen und ihre Arbeit für einen Tag niederlegen werden. Dass es dadurch zu vielen Problemen kommen wird, sei der GEW klar, jedoch nicht zu vermeiden. "Das wird sicherlich zu Beeinträchtigungen führen. Leider gibt es offenbar keine andere Möglichkeit unsere berechtigten Forderungen durchzusetzen. Die Arbeitgeber schalten auf stur. Das haben sie zu verantworten," betont Çelik.

An folgenden Orten wird im Rahmen der Schulstreiks in NRW die Arbeit in den kommenden Tagen niedergelegt: 

  • 9. November: Köln und Bonn 
  • 11. November: Dortmund
  • 16. November: Münster, Bielefeld, Gelsenkirchen
  • 18. November: Essen. Duisburg, Düsseldorf, Wuppertal
  • Alle weiteren Informationen zum Ablauf der Streiks und zur Anfahrt erhalten Sie HIER.

Münster und Bielefeld: So laufen die Demos der Lehrkräfte am Dienstag ab

Die Streiks in Münster und Bielefeld starten mit einem Treffen im jeweiligen Streiklokal. Anschließend gibt es eine Demo und eine Kundgebung.

Lehrkraftstreik in Münster

  • Streiklokal: Cuba, Achtermannstraße 10-12, 48143 Münster
  • 9 Uhr: Eintragung in die Streiklisten und Streikfrühstück
  • 11 Uhr: Demonstrationszug in die Innenstadt
  • etwa 12 Uhr: Kundgebung vor dem Rathaus mit Ayla Çelik, Vorsitzende der GEW NRW

Lehrkraftstreik in Bielefeld

  • Streiklokal: Jugendgästehaus, Hermann-Kleinewächter-Straße 1, 33602 Bielefeld
  • ab 8.30 Uhr: Eintragung in die Streiklisten und Streikfrühstück
  • 10 Uhr: Start des Demonstrationszuges
  • 10.20 Uhr: Zwischenkundgebung an der Luisenschule 1, Paulusstr. 9-11
  • 11.30 Uhr: Kundgebung auf dem Rathausplatz mit Maike Finnern, Vorsitzende der GEW
Startseite
ANZEIGE