1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. NRW: Jugendliche können sich ab sofort im Impfzentrum boostern lassen

  6. >

NRW lockert Regeln

Jugendliche können sich ab sofort im Impfzentrum boostern lassen

Die Impfzentren in NRW sollen dabei helfen, die Quote der Auffrischungsimpfungen schneller zu erhöhen. Daher werden die Regeln nun gelockert.

Von Sohrab Dabir

Jugendliche können ihre Booster-Impfung auch in den Impfzentrum bekommen. (Symbolbild) Foto: Foto: dpa/David Young

Das Land NRW ermöglicht allen 12- bis 17-Jährigen, sich ab sofort ihre Booster-Impfung auch in den Impfzentren abzuholen. Dies teilte das Gesundheitsministerium am Freitag (31. Dezember) mit. 

Mit der Entscheidung wolle man den Wünschen der Eltern und ihrer Kinder nachkommen, heißt es dazu. Bislang konnten Jugendliche ihre dritte Corona-Impfung nur in den Arztpraxen bekommen.

NRW: Großes Interesse bei Jugendlichen an Booster-Impfung

"Der Bedarf nach Auffrischungsimpfungen in dieser Altersgruppe ist sehr groß", sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Er freute sich zudem über das große Interesse der Jugendlichen an der Booster-Impfung. "Es zeigt, dass sie den Ernst der Lage erkennen und sich schützen wollen. Ich hoffe, dass diese Vorbilder auch weitere, heute noch zögerliche Menschen erreichen und motivieren, sich impfen zu lassen", drückte er seine Hoffnung für die kommenden Wochen und Monate aus.

Vor der dritten Impfung sei ein Aufklärungsgespräch mit den Jugendlichen und ihren Sorgeberechtigten weiterhin "zwingend notwendig", teilt das Gesundheitsministerium mit. Neben den Impfzentren, wie das Jovel in Münster, können auch mobile Impfteams sowie Hausärzte die Booster-Impfungen durchführen. Im Gespräch ist zudem, in Zukunft auch Apotheker die Impfungen verabreichen zu lassen.

Startseite
ANZEIGE