1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Corona: NRW macht Distanzunterricht wieder möglich

  6. >

Corona

Steigende Infektionszahlen: NRW macht Distanzunterricht wieder möglich

NRW

In Nordrhein-Westfalen sollen die Schüler wieder in den Distanzunterricht gehen können. Vorrang soll jedoch weiterhin der Unterricht vor Ort haben.

Von Sohrab Dabir

Bei Bedarf können in NRW ganze Klassen und Schulen wieder in den Distanzunterricht gehen. (Symbolbild) Foto: dpa

Die Infektionszahlen steigen auch in NRW weiter an. Am Mittwoch (2. Februar) beträgt die 7-Tage-Inzidenz landesweit 1299 – zudem wurden über 48.000 Neuinfektionen gemeldet. Das Schulministerium hat angesichts der derzeitigen Lage nun eine Änderung für den Unterricht beschlossen.

So sollen die NRW-Schulen in den kommenden Wochen bei Bedarf in den Distanzunterricht wechseln können. Dies könne jede Schule eigenständig entscheiden und bei Bedarf einzelne Lerngruppen, komplette Jahrgangstufen oder auch die gesamte Schule in den Distanzunterricht schicken, wie Bildungsministerin Yvonne Gebauer am Mittwoch in Düsseldorf verkündete.

Schulen in NRW: Distanzunterricht soll "sicheren Fahrplan durch Omikron-Welle" geben

Die FDP-Politikerin stellte jedoch auch klar, dass es "keinen flächendeckenden Distanzunterricht mehr geben" werde. Sollte das Infektionsgeschehen in NRW weiter problematisch bleiben, könnten die Schulen aber auch für einen längeren Zeitraum in den Distanzunterricht gehen. Mit dieser Entscheidung wolle man den Schulen in Nordrhein-Westfalen "einen sicheren Fahrplan durch die Omikron-Welle" mit an die Hand geben, so Gebauer weiter. Es sei jedoch wichtig, betonte die Schulministerin außerdem, "sämtliche Einschränkungen so gering wie möglich zu halten und schnellstmöglich wieder aufzuheben".

Startseite
ANZEIGE