1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Obernkirchen – 75-Jährige getötet: Es war wohl nicht der Axtmörder

  6. >

Polizei ermittelt

75-Jährige in Obernkirchen getötet: Wohl keine Verbindung zum Axtmörder

Obernkirchen

In Niedersachsen wurde am Montag die Leiche einer Seniorin entdeckt. Dahinter steckt wohl nicht der noch immer flüchtige Axtmörder aus Kalletal.

Von Sohrab Dabir

Seit über einer Woche wird nach dem 36-jährigen Elchin Agaew gefahndet. Foto: Christian Müller/Westfalennews/dpa

Update: 30. Juni. Ist der 36-jährige Elchin Agaew verantwortlich für den Tod einer Geschäftsinhaberin aus Obernkirchen? Nachdem die Leiche der 75-Jährigen am Montag (27. Juni) in ihrem Laden gefunden worden war, gingen die Ermittler der Frage nach, ob der flüchtige Axtmörder aus Kalletal dahinterstecken könnte. Hinweise darauf gibt es laut Angaben der Staatsanwaltschaft Bückeburg jedoch nicht. Somit geht sowohl die Suche nach dem Mörder der Frau aus Obernkirchen als auch nach dem mutmaßlichen Axtmörder weiter.

Kalletaler Axtmörder für weitere Tat verantwortlich

Erstmeldung: 28. Juni. In Obernkirchen (Landkreis Schaumburg) wurde eine 75-Jährige gewaltsam getötet. Die Leiche der Frau wurde am Montag (27. Juni) in ihrem Schreibwarengeschäft entdeckt, das die Seniorin betrieben hat. Medienberichten zufolge soll die Geschäftsinhaberin dort von einem Kunden gefunden worden sein.

Wie die Frau getötet wurde, ist noch unklar. Doch aufgrund der räumlichen Nähe zu Kalletal wird vermutet, dass womöglich der mutmaßliche Axtmörder Elchin Agaew die Tat begangen haben könnte. Der 36-Jährige hatte vor etwa einer Woche den Lebensgefährten seiner Ex-Freundin offenbar mit einer Axt getötet. Die Frau soll er nach der Tat zudem noch vergewaltigt haben. Seitdem ist der Mann auf der Flucht.

Mord in Obernkirchen: Polizei fahndet weiter nach Elchin Agaew

Knapp 30 Kilometer trennen die niedersächsische Stadt Obernkirchen und Kalletal. In der Region zwischen Niedersachsen und NRW wird weiter mit Hochdruck nach Elchin Agaew gefahndet. Ob der mutmaßliche Axtmörder verdächtigt wird, die 75-Jährige getötet zu haben, wollte die Staatsanwaltschaft Bückeburg am Dienstagmorgen (28. Juni) nicht bestätigen.

Ob der Mörder der Geschäftsfrau aus dem Laden etwas gestohlen hat, ist ebenfalls unklar. Die Polizei bittet die Bürger um Hinweise zu der Tat in Niedersachsen. Diese werden unter der Nummer 05021/97 780 entgegengenommen.

Startseite
ANZEIGE