1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Ochtrup: Schwerverletzter auf Gehweg gibt Polizei Rätsel auf

  6. >

Vorfall im Kreis Steinfurt

Schwerverletzte Person liegt auf dem Gehweg: Fall gibt Polizei Rätsel auf

Ochtrup

Der Polizei wurde ein schwerverletzter Mann gemeldet, der auf einem Gehweg lag. Die Ermittlungen gestalten sich noch schwierig. 

Von Sohrab Dabir

Die Polizei beschäftigt sich mit einem ungeklärten Fall aus Ochtrup. (Symbolbild) Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Was ist in Ochtrup am vergangenen Sonntag (24. Oktober) passiert? Mit dieser Frage beschäftigt sich derzeit die Polizei Steinfurt. Den Beamten wurde gegen 19.10 Uhr gemeldet, dass eine schwerverletzte Person auf der Bahnhofstraße in Höhe der Hausnummer 37 liege. Als die Beamten vor Ort eintrafen, wurde der Mann bereits von einem Notarzt behandelt.

Erste Ermittlungen vor Ort ergaben, dass es sich bei dem Schwerverletzten um einen 30-jährigen Saisonarbeiter handelt. Er war vor seiner Verletzung mit einem anderen Saisonarbeiter (26) unterwegs. Beide liefen gemeinsam etwa fünf Meter versetzt voneinander auf dem Gehweg der Bahnhofstraße in Ochtrup im Münsterland. "Weil beide Männer Alkohol getrunken hatten schob der Erste deren Fahrräder. Plötzlich hörte er ein dumpfes Geräusch", berichtet die Polizei Steinfurt.

Ochtrup: Autofahrer spricht Schwerverletzten an

Als sich der 26-Jährige umdrehte, sah er seinen Kollegen blutend auf dem Boden liegen. Zudem hatte ein Autofahrer angehalten, der den Schwerverletzten ansprach – jedoch reagierte dieser nicht. Anschließend stieg der Unbekannte wieder in seinen Wagen ein und fuhr davon. In dem Pkw soll sich zudem noch eine andere Person befunden haben. Ob der Verletzte von dem Auto angefahren worden war oder ob der Mann anderweitig verletzt wurde, ist bislang noch unklar.

Die Polizei Steinfurt sucht nun nach dem Autofahrer, der den Schwerverletzten angesprochen hatte. Dieser soll 30 bis 35 Jahre alt und etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß sein. Er soll eine untersetzte Statur, einen Bart und soll ein südländisches Aussehen gehabt haben. Die Beamten bitten unter der Nummer 05971/93 86 221 um sachdienliche Hinweise zum Vorfall in Ochtrup.

Startseite
ANZEIGE