1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Oelde/Warendorf: 27-Jähriger nach schwerem Arbeitsunfall verschüttet

  6. >

Balkon stürzt in die Tiefe

Schwerer Arbeitsunfall in NRW: 27-Jähriger verschüttet

Oelde

Im Kreis Warendorf ereignete sich ein schwerer Unfall: Ein Balkon stürzte ab und begrub teilweise einen Mann (27) unter sich.

Von Dario Teschner

Arbeitsunfall im Kreis Warendorf: Mit einem Rettungshubschrauber wurde die verletzte Person in ein Krankenhaus nach Bielefeld transportiert. (Symbolbild) Foto: Boris Roessler/dpa

Feuerwehrleute, Rettungskräfte und Polizeibeamte sind am Dienstagmittag (9. November) zu einem schweren Arbeitsunfall gerufen worden. Das Unglück ereignete sich auf dem Gelände einer Baustelle an der Tollstraße in Oelde. Nach Angaben der Polizei Warendorf ist ein Balkon vom ersten Obergeschoss in die Tiefe gestürzt.

"Wir sind mit dem Alarmstichwort 'Verschüttete Person' nach Balkonabsturz alarmiert worden", sagte ein Feuerwehrsprecher. Ein 27-jähriger Arbeiter, der sich zum Zeitpunkt des Unfalls im Gebäude aufgehalten haben soll, wurde offenbar von den Trümmerteilen getroffen und schwer verletzt. Aufgrund der geschilderten Sachlage beorderte die Kreisleitstelle der Feuerwehr in Warendorf auch den Rettungshubschrauber Christoph 13 an den Einsatzort.

Arbeitsunfall in Oelde: Rettungshubschrauber muss landen

Mit etwa 40 Einsatzkräften traf die Feuerwehr an der Unfallstelle im Münsterland ein. Auch ein Rettungswagen aus Wadersloh und ein Notarzteinsatzfahrzeug aus Beckum wurden angefordert, weil der städtische Rettungsdienst bereits an anderer Stelle gebraucht wurde. 

Vor Ort trafen die Rettungskräfte auf den 27-jährigen Dortmunder, der bei dem Unfall schwere Verletzungen davon trug. Nach Polizeiangaben soll er jedoch noch ansprechbar gewesen sein und nicht in Lebensgefahr schweben. Der Mann wurde zur weiteren medizinischen Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Bielefeld geflogen. 

Oelde: Amt für Arbeitsschutz ermittelt nach Unfall

Das Gebäude auf dem Hof an der Tollstraße in Oelde wird aktuell saniert. Bei dem Balkonabsturz wurde auch ein Gerüst mitgerissen. Wie es zu dem Arbeitsunfall auf dem Baustellengelände im Ortsteil Stromberg kommen konnte, ist noch nicht bekannt. Am Haus entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Der Rettungseinsatz im Kreis Warendorf war nach rund einer Stunde beendet. Das Amt für Arbeitsschutz der Bezirksregierung Münster hat den Fall übernommen. Gemeinsam mit der Kriminalpolizei soll nun ermittelt werden, warum sich der Balkon von dem Gebäude in Oelde gelöst hat. 

Startseite
ANZEIGE