1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Paderborn/A33: Tödlicher Unfall – Polizei findet Leiche

  6. >

Hubschraubereinsatz

Tödlicher Unfall auf A33: Leichnam identifiziert

Paderborn

Auf der A33 bei Paderborn ist es in der Nacht auf Mittwoch offenbar zu einem tödlichen Unfall gekommen. Polizisten fanden einen Unfallwagen in einer Baustelle. 

Von Sven Haverkamp

Paderborn: Auf der A33 fand die Polizei eine Leiche (Symbolbild). Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Update: 4. November. Wie die Polizei Bielefeld mitteilt, konnte die verstorbene Person, die bei dem Unfall auf der A33 bei Paderborn ums Leben gekommen ist, identifiziert werden. Es handelt sich um einen 42-jährigen Mann aus Stemwede. 

Die Ermittler vermuten, dass der Mann nicht angeschnallt war und deshalb aus dem Auto geschleudert wurde. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen weiter.

Erstmeldung. In der Nacht auf Mittwoch (3. November) fuhr die Autobahnpolizei Stukenbrock Streife auf der A33 bei Paderborn. In einem abgesperrten Baustellenbereich nahe der Ausfahrt Paderborn-Zentrum entdeckten die Beamten ein verunfalltes und schwer beschädigtes Auto. Etwa 20 Meter von dem Wagen entfernt lag eine männliche Leiche. 

Paderborn: Rettungshubschrauber sucht auf A33 nach weiteren Unfallopfern

Wegen der festgestellten Verletzungen ist laut Polizei Bielefeld davon auszugehen, dass sich der Mann in dem Unfallwagen befunden hatte. Offenbar war der Fahrer des Opel Astra trotz Verbot in den abgesperrten Bereich der Baustelle bei Paderborn gefahren und dort gegen eine Leitplanke geprallt. Dabei schleuderte er vermutlich aus dem Pkw und verstarb anschliessend an seinen schweren Verletzungen. 

Die Identität des Mannes steht zurzeit noch nicht fest. Suchmaßnahmen nach eventuellen weiteren Unfallopfern, für die auch ein Hubschrauber eingesetzt worden war, verliefen erfolglos. Zur genauen Klärung des Unfallherganges zog die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen hinzu. Für die Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme musste die A33 bei Paderborn in beiden Fahrtrichtung für eine Stunde voll gesperrt werden.

Startseite
ANZEIGE