1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Paderborn: A33 komplett gesperrt wegen Fahrbahnschäden

  6. >

Nachtbaustelle

A33 wegen Fahrbahnschäden komplett gesperrt

Paderborn

Die A33 muss aufgrund von Fahrbahnschäden repariert werden. Dafür wird bei Paderborn eine Vollsperrung eingerichtet.

Von Dario Teschner

Im Rahmen einer Nachtbaustelle werden auf der A33 bei Paderborn Fahrbahnschäden beseitigt (Symbolbild). Foto: Friso Gentsch/dpa

Verkehrsteilnehmer auf der A33 bei Paderborn müssen in den kommenden Tagen mit Einschränkungen rechnen. In einer Nachtbaustelle soll die Fahrbahn saniert werden. Dafür wird eine Vollsperrung notwendig.

Von Donnerstag (24. März) ab 19 Uhr bis Freitag (25. März) um 5 Uhr wird die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Paderborn-Zentrum und Paderborn-Schloß Neuhaus in beide Richtungen nicht befahr sein. Umleitungen werden jedoch eingerichtet, verspricht die zuständige Autobahn Westfalen GmbH.

A33 bei Paderborn bleibt Dauerbaustelle

Wegen Sanierungsarbeiten ist die A33 bei Paderborn in Fahrtrichtung Brilon bereits seit einiger Zeit dicht. Deshalb werden derzeit jeweils zwei Spuren in jede Richtung auf der Fahrbahn in Richtung Bielefeld geführt. Nach Angaben von Autobahn Westfalen seien durch die bestehende Baustellenverkehrsführung durch die erhöhte Belastung der Fahrbahn markante Schäden aufgetreten, die nun behoben werden müssen.

Während der Nachtbaustelle werden Umleitungen eingerichtet. Der Verkehr in Richtung Bielefeld wird ab der Anschlussstelle Paderborn-Zentrum über die U29 bis Paderborn-Elsen geleitet. Von dort geht es über die U31 weiter bis zur Anschlussstelle Paderborn-Schloß Neuhaus. In der Gegenrichtung rät die Autobahn GmbH dazu, ab Paderborn-Schloß Neuhaus über die U70 zu fahren. Ab Paderborn-Elsen führt dann die U72 weiter in Richtung Paderborn-Zentrum. Während der Vollsperrung der A33 kann es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Startseite
ANZEIGE