1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Paderborn: Angriff auf Bus mit ukrainischer Flagge

  6. >

Fahndung nach Tätern

Angriff auf Bus mit ukrainischer Flagge: Staatsschutz ermittelt

Paderborn

Ein mit einer Ukraine-Flagge versehener Linienbus ist in Paderborn angegriffen worden. Vermutet wird eine politisch motivierte Tat.

Von Sohrab Dabir

Der Staatsschutz ermittelt gegen Unbekannte, die einen Paderborner Bus beschädigt haben. Foto: dpa

Wegen Sachbeschädigung und eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt derzeit der Staatsschutz in Bielefeld. Es geht um einen Vorfall, der sich am Samstag (16. April) ereignet hat und wohl im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg steht.

Gegen 8.20 Uhr befuhr ein Bus der Linie 1 die Bielefelder Straße in Paderborn in Fahrtrichtung Sennelager, als der Busfahrer an der Haltestelle "Waldlust" weitere Fahrgäste einsteigen lassen wollte. Beim erneuten Anfahren hörte der Mann plötzlich ein Geräusch.

Angriff auf Paderborner Bus wegen Ukraine-Krieg

Als der Fahrer den Bus überprüfte, stellte er fest, dass im rechten vorderen Reifen ein selbstgebauter Krähenfuß steckte. Dieser war an den Stirnseiten mit den Buchstaben "Z" und "V" versehen und etwa fünf Zentimeter breit. Da wegen des seit zwei Monaten andauernden russischen Angriffskrieges in der Ukraine sämtliche Busse der Paderborner Firma mit der ukrainischen Fahne beflaggt sind, gehen die Ermittler von einer politisch motivierten Tat aus.

Der Buchstabe "Z" steht als Symbol für den Krieg Russlands und ist auf den russischen Panzern zu sehen. Befürworter des völkerrechtswidrigen Krieges bekunden ihre Solidarität mit Russland, indem sie das Symbol öffentlich zeigen. Der Staatsschutz in Bielefeld bittet nun unter der Nummer 0521/54 50 um Hinweise zu möglichen Tätern, die den Bus in Paderborn angegriffen haben. Zudem hat das Busunternehmen eine Belohnung von 2500 Euro ausgesetzt, sollten Hinweise zur Ergreifung der Gesuchten führen.

Startseite
ANZEIGE