1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Paderborn: Feuer in Garage gelegt – Polizei nimmt Mann fest

  6. >

Ermittlungen

Feuer in Garage gelegt – Polizei nimmt Mann fest

Paderborn

Ein Schaden in fünfstelliger Höhe hatte ein Brand in einer Paderborner Garage zur Folge. Ermittlungen führten nun zu einem 24-Jährigen.

Von Sohrab Dabir

Die Feuerwehr musste einen Brand in Paderborn löschen, der wohl vorsätzlich gelegt worden war. (Symbolbild) Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

In einer Tiefgarage eines Hauses an der Wewerstraße in Paderborn kam es am Dienstag (21. September) zu einem Brand, bei dem laut Polizeiangaben mehrere Autos beschädigt wurden. Die Feuerwehr konnte das Feuer zwar löschen, dennoch entstand hoher Sachschaden.

Drei Fahrzeuge waren bei dem Brand in Paderborn betroffen: Während ein Volga Getz sowie ein Renault Megane teilweise beschädigt wurden, brannte ein in der Garage geparkter Opel komplett aus. Auch die Garage selber wurde durch den Rauch in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Vorsätzliche Brandstiftung in Paderborn? Polizei ermittelt

Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass es sich bei dem Vorfall in Ostwestfalen um Brandstiftung handeln müsse. Die Brandexperten konnten feststellen, dass das Feuer wohl am vorderen Bereich des Opel Omegas entstanden war. Nun konnte ein Tatverdächtiger gefasst werden.

Beschuldigt, das Feuer in der Tiefgarage in Paderborn gelegt zu haben, wird ein 24-Jähriger. Die weiteren Ermittlungen sollen nun feststellen, ob der Brand vorsätzlich oder fahrlässig ausgelöst wurde. Derweil wurde nach einem Feuer in Bocholt die Mordkommission eingeschaltet.

Startseite