1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Paderborn: Joggerin von vier Hunden angegriffen und schwer verletzt

  6. >

Strafanzeige

Joggerin wird von mehreren Hunden angegriffen und schwer verletzt

Borchen

Eine Frau ist von mehreren Hunden angegriffen worden. Gegen den Halter wurde nun Strafanzeige erstattet.

Von Sohrab Dabir

In Paderborn wurde eine Frau von vier Hunden gebissen und schwer verletzt (Symbolbild). Foto: picture alliance / Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Ein Hundehalter aus Paderborn muss demnächst mit einer Strafanzeige rechnen. Eine Joggerin war am Sonntagabend (26. September) gegen 18 Uhr auf einem Feldweg zwischen Etteln und Dörenhagen unterwegs, als sie laut eigener Aussage auf dem Husener Weg plötzlich von vier Hunden angegriffen wurde. 

Bei dem Angriff der Vierbeiner stürzte die 58-Jährige zu Boden und wurde durch Bisse am ganzen Körper schwer verletzt. Der Hundehalter (63) musste die Tiere der Rasse "Briard" von der Frau wegziehen, berichtet die Polizei Paderborn.

Hunde attackieren Joggerin im Kreis Paderborn: Frau muss operiert werden

Laut seiner Aussage hatte der Hundehalter die Vierbeiner zuvor im Kreis Paderborn an der Leine ausgeführt und sie dann an seinem Auto abgeleint, damit sie in den Kofferraum springen können. Die schwerverletzte Frau konnte zunächst noch selbstständig mit ihrem Wagen nach Hause fahren, ehe sie von Angehörigen in ein Krankenhaus gefahren wurde.

Die Ärzte im Paderborner Krankenhaus stellten bei der 58-Jährigen "mehrere tiefe Bisswunden und weitere erhebliche Verletzungen" fest, wie es im Polizeibericht heißt. Noch am selben Abend musste die Frau operiert werden und verblieb noch stationär in der Klinik. In der Zwischenzeit wurde das Borchener Ordnungsamt sowie das Veterinäramt des Kreises Paderborn von der Polizei in den Fall aus Ostwestfalen eingeschaltet. Der Hundehalter sieht sich nun einem Verfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung gegenüber. 

Startseite