1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Salzkotten: Nach tödlichem Unfall – Obduktionsergebnis liegt vor

  6. >

Unfall im Kreis Paderborn

Nach tödlichem Unfall – Obduktionsergebnis liegt vor

Salzkotten

Bei einem Unfall in Salzkotten wurde ein Mann von einem Auto erfasst und getötet. Seine Leiche wurde untersucht und das Ergebnis steht nun fest.

Der Mann (31) aus Emsdetten, der bei dem Unfall in Salzkotten (Kreis Paderborn) lebensgefährlich verletzt wurde, verstarb in einer Bielefelder Klinik. (Symbolbild) Foto: pixabay.com

Update: 23. September, 6.59 Uhr. Ein 31-Jähriger aus Emsdetten ist am Samstag (17. September) verstorben, nachdem er unter den Wagen eines Bekannten geraten war. Seine Leiche wurde inzwischen untersucht und das Obduktionsergebnis liegt nun vor. "Ein Verdacht eines vorsätzlichen Tötungsdelikts konnte nicht erhärtet werden", berichten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Erklärung. Ein Haftbefehl gegen den Unfallfahrer liegt nicht vor. 

Um den genauen Hergang des rätselhaften Unfalls in Salzkotten klären zu können, suchen die Ermittler der Mordkommission "Salz" nach einer Frau, die als Ersthelferin am Unfallort gewesen sein soll. Sie könnte bei einem Wohlfahrtsverband oder einer Pflegeeinrichtung angestellt sein. Die Zeugin wird dringend gebeten, sich beim Kriminalkommissariat zu melden (0521/54 50). 

Salzkotten: Unfall mit Todesfolge – Mordkommission ermittelt

Update: 20. September, 7.32 Uhr. Polizei und Staatsanwaltschaft haben in einer gemeinsamen Presseerklärung nähere Details zu dem Unfall in Salzkotten veröffentlicht, bei dem ein Mann (31) aus Emsdetten am Wochenende getötet wurde. Die Mordkommission "Salz" aus Bielefeld hat unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Markus Ickler die weiteren Ermittlungen zu dem Vorfall übernommen. 

"Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhren ein 52-jähriger Lippstädter und sein 31-jähriger Beifahrer in einem Mercedes die Franz-Kleine-Straße, in Fahrtrichtung Thüle. Da der Beifahrer vehement darauf bestanden haben soll, eine Zigarette rauchen zu wollen, soll der Lippstädter seinen Pkw am Fahrbahnrand angehalten haben", heißt es in dem Bericht. Als der Beifahrer aus dem Auto ausgestiegen war, beschleunigte der Fahrer. Der 31-Jährige versuchte wieder einzusteigen und soll dabei von dem Pkw überrollt worden sein. 

Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, wo er wenig später aufgrund seiner schweren Verletzungen verstarb. "Die Obduktion des Verstorbenen ist für Donnerstag, den 22.09.2022, angesetzt. Der Hauptfokus der Untersuchung liegt auf der Suche nach Verletzungsmustern, die zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens dienlich sein können", berichten Polizei und Staatsanwaltschaft. 

Von Auto erfasst – Mann verstirbt im Krankenhaus

Erstmeldung: 19. September. Die Einsatzkräfte aus dem Kreis Paderborn wurden am Samstag (17. September) zu einem schweren Unfall gerufen, der sich im Bereich der sich an der Franz-Kleine-Straße am Ortsrand von Salzkotten zugetragen hatte. Auch ein Rettungshubschrauber landete am Unfallort. 

Nach Polizeiangaben stoppte ein Autofahrer (52) aus Lippstadt gegen 6.45 Uhr seinen Mercedes an der besagten Straße, weil sein Beifahrer (31) aus Emsdetten eine Zigarette rauchen wollte. Nachdem der Mann ausgestiegen war, wurde er aus noch unbekannter Ursache von dem Wagen des Lippstädters erfasst und lebensgefährlich verletzt. 

Unfall in Salzkotten endet tödlich – Polizei ermittelt

Der 31-Jährige musste am Unglücksort, der zwischen Berglar und Verner Straße lag, notärztlich versorgt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Bielefeld geflogen werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen verstarb er kurz darauf, berichtete die Polizei Paderborn am Sonntag (18. September). Für die Unfallaufnahme blieb die Franz-Kleine-Straße in Salzkotten zwei Stunden lang voll gesperrt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an. 

Startseite
ANZEIGE