1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Borken – Unfall mitten in der Nacht: Pferd stirbt bei Crash mit Auto

  6. >

Polizei ermittelt

Unfall mitten in der Nacht: Pferd stirbt bei Zusammenstoß mit Auto

Nach einem Unfall im Kreis Borken ermittelt die Polizei: Ein Pferd war nachts auf die Straße gelaufen. Es kam zur Kollision mit einem Auto.

Von Stefanie Masuch

Gescher – Ein Unfall im Kreis Borken hatte schwerwiegende Folgen. Am Donnerstagabend (21. Januar) fuhr eine 19-Jährige mit ihrem Auto auf der L608 in Richtung Gescher. Um 22.35 liefen plötzlich zwei Pferde vor ihr auf die Fahrbahn. Die junge Frau konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, es kam zur frontalen Kollision mit einem der Tiere.

KreisBorken
Bevölkerung369.226
BundeslandNRW

Kreis Borken: Pferd bei Unfall tödlich verletzt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Pferd so schwer verletzt, dass es noch an der Unfallstelle im Kreis Borken verstarb. Das Auto der 19-Jährigen schleuderte durch den Zusammenstoß in den Straßengraben und wurde stark deformiert. Die junge Frau konnte sich dennoch selbst aus dem Wagen befreien und den Rettungsdienst rufen.

Sanitäter versorgten die verletzte Fahrerin zunächst vor Ort und brachten sie dann in ein Krankenhaus im Kreis Borken. Derweil leitete die Polizei Ermittlungen gegen den Halter der Pferde ein. Diese hatten sich von einem Bauernhof in der Nähe der Straße befreien können und waren weggelaufen.

Unfall im Kreis Borken: Wieso liefen die Pferde nachts draußen herum?

Die Polizei will nun herausfinden, wie es dazu kommen konnte, dass die Pferde frei herumliefen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 17.000 Euro. „Auch zu dem Unfallwagen gibt es ungeklärte Fragen, die Gegenstand weiterer Ermittlungen sind“, berichtet die Polizei Borken.

So sei das graue Mini-Cabriolet mit Kennzeichen aus Steinfurt nicht zugelassen gewesen. Zu dem Unfall im Kreis Borken sucht die Polizei jetzt Zeugen. Auch Personen, die Angaben dazu machen können, warum die Pferde nachts alleine unterwegs waren, sollen sich bei den Beamten melden. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat in Ahaus telefonisch entgegen: 02561/92 60.

Ein Pferd ist bei einem Unfall im Kreis Borken gestorben. (Symbolbild) Foto: Pexels

Zu einem ähnlichen Unfall kam es im Münsterland vor einiger Zeit: Eine Autofahrerin kollidierte in Lüdinghausen mit einem Pferd, das plötzlich auf der Straße stand. Dabei wurde das Tier so schwer verletzt, dass es noch vor Ort starb. Vor einem Jahr kam es in der Gegend zu einem anderen schwerwiegenden Fall: Zwei Pferde verendeten qualvoll im Kreis Borken – sie wurden vermutlich vergiftet. Die Polizei hatte anschließend die Ermittlungen aufgenommen.

Startseite