1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Paderborn: Platzverweis für Masken-Gegnerin bei Querdenker-Demo

  6. >

Covid-19 Pandemie

Platzverweis für Masken-Gegnerin: Querdenker-Demo in Paderborn

Am Wochenende fand auf dem Domplatz in Paderborn eine Corona-Demo der „Querdenken-525 Paderborn“-Gruppe statt. Die Teilnehmer waren überschaubar.

Von Sven Haverkamp

Paderborn – Am Samstag (9. Januar) versammelten sich erneut Anhänger der Corona-Leugner unter dem Motto „Gemeinsam für unsere Grundrechte“ auf dem Domplatz in Paderborn. Dazu rief die Bewegung „Querdenken-525 Paderborn“ auf. Dem Aufruf folgten allerdings nur etwa 50 Personen, die sich an der Kundgebung beteiligten und gegen die Corona-Bestimmungen in Deutschland demonstrierten.

Damit ist die Teilnehmerzahl stark geschrumpft, bedenkt man, dass es bei einer vorherigen Corona-Demo in Paderborn im November noch rund 400 Querdenker waren, die sich auf dem Domplatz versammelten. Sowohl im November als auch am vergangenen Samstag verliefen die Kundgebungen weitestgehend ruhig.

StadtPaderborn
Einwohnerüber 150.000
BundeslandNRW

Paderborn: Frau verweigert Schutzmaske auf Corona-Demo

Wie das WB berichtet, scheint lediglich eine Dame der Polizei Paderborn Probleme gemacht zu haben. Auch nach mehrfacher Aufforderung durch die Beamten weigerte sich die Demonstrantin, einen Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen. Daraufhin erhielt sie einen Platzverweis.

Eine andere Teilnehmerin der Corona-Demo in Paderborn nahm dies zum Anlass, auch andere Demonstranten lautstark dazu aufzurufen, ihre Schutzmasken abzunehmen. Der Veranstalter wollte davon jedoch nichts wissen und lehnte die Aufforderung ab. Dies hätte nämlich einen Gesetzesbruch dargestellt und zur Auflösung der Demonstration auf dem Domplatz geführt. Insgesamt verlief die Kundgebung ruhig und die meisten Teilnehmer hielten sich an die geltenden Corona-Regeln.

Corona-Gegner demonstrieren in Paderborn: Redner leugnen Virus

Laut dem WB hörten die knapp 50 Teilnehmer in Paderborn verschiedenen Rednern zu, die ihre Ansicht zur momentanen Lage der Corona-Pandemie* in Deutschland kundtaten. Darunter befanden sich Stimmen, die die Einhaltung der Grundrechte in der Krise forderten, jedoch auch andere, die das Virus leugneten, die Aussagekraft der Tests anzweifelten und die Risiken der Corona-Impfung kritisierten. (Alle Corona-Impfzentren in OWL haben wir in einer Übersicht zusammengestellt.)

Die Zuhörer hielten selbstgebastelte Schilder hoch, auf denen Sprüche wie „Wir trauern um unsere Grundrechte“, „Corona-Theater beenden“ und „Wahrheit statt Lockdown“ standen. Im Zusammenhang mit Maskenverweigerern und Corona-Leugnern stehen aktuell auch viele Fälle von gefälschten Attesten in Paderborn, die ihre Besitzer von der Maskenpflicht befreien sollten. Nun wird gegen mehrere Ärzte ermittelt. (*Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.)

Startseite