1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Betrunkener randaliert auf Tankstelle in Ahaus im Kreis Borken und alarmiert drei Mal die Polizei

  6. >

Tankstelle in Ahaus betroffen

Pöbler sorgt für Einsatz der Polizei – und zwar mehrmals

Stammkunden dieser Art können auch unangenehm werden. Bei dieser Tankstelle im Kreis Borken war am Donnerstag (31. Mai) einiges los.

Von Stefanie Masuch

Ahaus – Innerhalb von drei Stunden sorgte ein 32-Jähriger für drei Polizeieinsätze. Gegen 13.30 Uhr wurden die Beamten das erste Mal zu einer Tankstelle an der Fuistingstraße gerufen. Dort hatte der Mann betrunken randaliert. Er erhielt einen Platzverweis, den er zunächst auch befolgte.

Um 15 Uhr jedoch war der Pöbler zurück. Die Mitarbeiter riefen wieder bei den Uniformierten an. Der Betrunkene mache einen hilflosen Eindruck. Die Polizisten fuhren zwar erneut zur Tankstelle, mussten jedoch nicht eingreifen.

Alle guten Dinge sind drei

Ein weiteres Mal musste die Streife um 16.45 Uhr anrücken. Inzwischen war der 32-Jährige aggressiv geworden. Er griff Rettungskräfte an, die sich als letzten Ausweg in ihr Fahrzeug flüchteten. Der Mann sprang auf dem Trittbrett des Rettungswagens herum. Als die Polizisten ihn ansprachen, griff der Ahauser auch diese an. Die nächsten Stunden durfte er deshalb in Polizeigewahrsam verbringen, um Straftaten zu verhindern. Ein Alkoholtest zeigte, dass der Blutalkoholwert des Mannes bei zwei Promille lag.

Startseite
ANZEIGE