1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Porta Westfalica: Frau bei Tankstellenüberfall mit Schusswaffe bedroht

  6. >

Überfall auf Tankstelle

Kassiererin mit Schusswaffe bedroht – Polizei bittet um Hinweise

Porta Westfalica

Eine maskierte Person hat eine Tankstelle in Porta Westfalica überfallen und eine Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht.

Von Dario Teschner

Die Polizei Minden-Lübbecke sucht nach einem Tankstellenüberfall nach dem Täter (Symbolbild). Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Der Vorfall soll sich nach bisherigen Erkenntnissen am Sonntagabend (12. Dezember) zugetragen haben. Gegen 20.30 Uhr habe ein maskierter Mann den Verkaufsbereich einer Tankstelle an der Weserstraße in Porta Westfalica betreten, um diese zu überfallen. Nach Polizeiangaben hat der Unbekannte die anwesende Mitarbeiterin (45) mit einem Messer und einer Schusswaffe bedroht. 

Überfall in Porta Westfalica: Räuber erbeutet Bargeld

Der Räuber forderte die Frau auf, das Bargeld aus der Kasse in einen von ihm mitgebrachten Beutel zu verstauen. Die Kassiererin sei der Aufforderung des Verbrechers nachgekommen, berichtete die Polizei Minden-Lübbecke. Mit der Beute begab sich der Mann zu einem augenscheinlich schwarzen Herrenfahrrad, mit dem er zuvor aus Richtung der Eisberger Straße/Ravensberger Straße zur Tankstelle gefahren war. Mit diesem verschwand er vom Tankstellengelände. Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben:

  • Der Täter ist männlich. 
  • Er wird als "eher klein" (etwa 1,70 Meter) und jung beschrieben. 
  • Die gesuchte Person hat dunkle Haare und dunkle Augen. 
  • Der Unbekannte ist schlank.
  • Während des Überfalls trug der Mann eine blau/schwarze Jacke mit Kapuze, eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen und eine medizinische Maske.
Die Tankstelle in Porta Westfalica-Eisbergen an der Weserstraße wurde Schauplatz eines Überfalls. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Die 45-jährige Angestellte kam bei dem Überfall nicht zu Schaden. "Eine eingeleitete Fahndung der Beamten nach dem Räuber, an der sich auch Einsatzkräfte der benachbarten niedersächsischen Polizei beteiligten, brachte im Laufe des Abends keinen Erfolg", teilten die Ermittler. Personen, die Angaben zu dem Raub in Porta Westfalica machen können, werden gebeten, sich zu melden. Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 0571/88 660 entgegengenommen.

Startseite
ANZEIGE