1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Porta Westfalica: Frau bei Unfall verletzt – SUV-Fahrer meldet sich

  6. >

Kreis Minden-Lübbecke

Frontalkollision fordert eine Schwerverletzte – SUV-Fahrer meldet sich

Porta Westfalica

Bei einer Unfallflucht in Löhne verletzte sich eine Frau schwer, als sie mit einem SUV kollidierte. Der Halter des Autos meldete sich nun bei der Polizei.

Die Fahrerin des Citroën war in ihrem Wagen eingeklemmt und musste befreit werden. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Update: 25. August, 13.36 Uhr. Die Polizei Minden-Lübbecke hat jetzt neue Informationen zu dem Unfall mit Fahrerflucht in Porta Westfalica veröffentlicht, der sich am Mittwochabend auf der Möllberger Straße ereignet hatte. Bei der Frontalkollision zweier Wagen war eine Frau (56) schwer verletzt worden und der Fahrer eines weißen BMW X5 flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. 

Nach Angaben der Polizei hat sich der Halter des Wagens inzwischen gemeldet. Er streitet jedoch jegliche Beteiligung an dem Unfall ab. Die Ermittlungen dauern an. Auch zum Unfallhergang machte die Beamten nun konkrete Angaben. Nach derzeitigen Kenntnisstand befuhr an dem besagten Abend gegen 19.40 Uhr ein bisher unbekannter Fahrer mit einem weißen BMW X5 die Möllberger Straße in Fahrtrichtung Hausberge. Im Bereich der Autobahnbrücke kam ihm eine 56-jährige Citroën-Fahrerin entgegen. "

"Ersten Spuren zufolge geriet in Höhe der Autobahnunterführung mutmaßlich der BMW-Fahrer auf die Gegenfahrbahn, sodass die Autos frontal kollidierten und in den angrenzenden Grüngürtel schleuderten", so die Polizei. Während die Frau aus Porta Westfalica schwer verletzt in ihrem Wagen eingeklemmt wurde und von den Einsatzkräften befreit werden musste, ergriff die andere am Unfall beteiligte Person die Flucht. An der Unfallstelle fanden die Beamten persönliche Gegenstände des Fahrzeughalters, darunter auch seinen Impfpass. Diese sowie der BMW wurden zwecks weiterer Ermittlungen sichergestellt.

Der BMW-Fahrer entfernte sich vom Unfallort. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

"Knapp anderthalb Stunden nach dem Unfall meldete sich der Halter des verunfallten Wagens auf der Polizeiwache in Minden. Gegenüber den Beamten machte er eher vage und nicht gänzlich nachvollziehbare Angaben zu einem mutmaßlich anderen Fahrer", heiß es in dem Polizeibericht. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Des Weiteren wurde seine Kleidung beschlagnahmt. Für die Unfallaufnahme blieb die Möllberger Straße in Porta Westfalica zeitweise komplett gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. 

Schwerer Unfall mit Fahrerflucht – Frau mit Rettungswagen abtransportiert

Erstmeldung: 25. April, 8.37 Uhr. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Porta Westfalica wurden am Mittwochabend (24. August) gegen 19.42 Uhr zu einem schweren Unfall gerufen, der sich auf der Möllberger Straße kurz hinter einer Autobahnbrücke zugetragen hatte. Zwei Fahrzeuge waren hier kollidiert.

"Bei Eintreffen der Feuerwehr lag ein weißer Citroën-Kleinwagen mit starken Zerstörungen im Frontbereich an der Böschung an der Brücke. In dem Kleinwagen befand sich eine weibliche Person", berichtete die Feuerwehr. Die Frau zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die Patientin in ein Krankenhaus nach Minden gebracht.

Porta Westfalica: Person verschwindet nach Unfall

"Etwa 50 Meter von dem Kleinwagen entfernt stand ein weißer BMW-SUV im Seitenstreifen entgegen der Fahrtrichtung", so die Feuerwehr weiter.  Das Auto wies Schäden am linken Vorderrad auf. Von dem oder der Fahrerin fehlte jedoch jede Spur. Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei suchten die Umgebung nach Personen ab, – jedoch ohne Ergebnis. 

Ermittler der Polizei Minden-Lübbecke nahmen den Unfall mit Fahrerflucht auf und wurden dabei von der Löschgruppe Veltheim-Möllbergen unterstützt, die die Unfallstelle ausleuchteten. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich darum, den Citroën und den BMW zu bergen. Nähere Details zu dem Unfall in Porta Westfalica wird die Polizei voraussichtlich im Laufe des Tages veröffentlichen. 

Startseite
ANZEIGE