1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Preußisch-Oldendorf: Zwei Schwerverletzte nach Kollision

  6. >

Unfall

Überholmanöver misslingt: Junger Fahrer im Auto eingeklemmt

Preußisch-Oldendorf

Drei Verletzte hatte ein Unfall im Kreis Minden zur Folge. Zuvor war eine Autofahrerin von zwei anderen Wagen überholt worden.

Von Sohrab Dabir

Das Auto des 19-Jährigen wurde bei dem Unfall im Kreis Minden schwer beschädigt. Foto: Polizei Minden

Auf der Lübbecker Straße in Preußisch-Oldendorf kam es am Montag (29. November) zu einem schweren Unfall, wie die Polizei Minden berichtet. Den bisherigen Ermittlungen zur Folge war eine 53-Jährige mit ihrem Skoda außerhalb der Ortschaft in westliche Richtung unterwegs, als sie von zwei Autos überholt wurde.

Der erste Wagen konnte nach dem Überholmanöver noch rechtzeitig einscheren – der Fahrer des zweiten Autos, ein 19-Jähriger, kollidierte hingegen mit dem Audi einer entgegenkommenden Fahrerin (30). Der Pkw der Frau schleuderte nach der Kollision in den Straßengraben bei Preußisch-Oldendorf, während sich der Wagen des jungen Mannes um die eigene Achse drehte.

Unfall in Preußisch-Oldendorf: Zwei Schwerverletzte

Im Anschluss schleuderte der Alfa Romeo des 19-Jährigen von der Fahrbahn, riss zwei Schilder sowie Leitpfosten um und prallte anschließend gegen einen Baum. Der Fahrer wurde nach der Kollision in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er und die 30-jährige Fahrerin des Audis erlitten bei dem Unfall in Preußisch-Oldendorf (Kreis Minden) schwere Verletzungen. Der Beifahrer (16) des 19-Jährigen kam mit leichten Verletzungen davon, während die dritte Beteiligte unverletzt blieb.

Die Verletzten wurden von Rettungskräften in Kliniken nach Minden, Rahden und Lübbecke gebracht, nachdem sie von einem Notarzt sowie den Besatzungen dreier Rettungswagen vor Ort versorgt worden waren. Der betroffene Straßenabschnitt in Ostwestfalen musste für die Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Startseite
ANZEIGE