1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Borken/Raesfeld: Unfall mit mehreren Verletzten – Hubschrauber vor Ort

  6. >

Auffahrunfall

Schweres Unglück mit mehreren Autos – Rettungshubschrauber im Einsatz

Kreis Borken

Auf der Rhader Straße im nordrhein-westfälischen Raesfeld im Kreis Borken ist es zu einem folgenschweren Unfall gekommen.

Von Dario Teschner

In Raesfeld (NRW) hat es einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Foto: Freiwillige Feuerwehr Raesfeld

Update: 2. September, 17.14 Uhr. Die Polizei Borken hat weitere Details zum Unfall genannt, der sich am Donnerstagmittag auf der Rhader Straße in Raesfeld-Erle zugetragen hatte. Ein 55-Jähriger aus Schermbeck war auf der besagten Straße in Richtung Rhade unterwegs. Als er nach links in eine Zufahrt abbiegen wollte, hielt er seinen Wagen verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender 74-jähriger Autofahrer aus Dorsten erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf das stehende Fahrzeug auf.

Durch die Wucht des Aufpralls stieß der Wagen des Schermbeckers mit voller Wucht gegen einen Baum. "Nach ersten Erkenntnissen hatte der 74-Jährige noch nach links ausweichen wollen. Dabei streifte er das Fahrzeug einer entgegenkommenden 38-jährigen Dorstenerin", so die Polizei Borken. Die Frau starte ein Ausweichmanöver und kam dabei von der Fahrbahn ab. 

Alle drei Unfallbeteiligten wurden bei dem Unglück verletzt. Lebensgefahr konnte bei dem 74-Jährigen zunächst nicht ausgeschlossen werden, weshalb er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Die beiden anderen Personen kamen mit leichten Verletzungen davon. Die Rhader Straße blieb für die Dauer der Unfallaufnahme mehrere Stunden voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 46.000 Euro. 

Schwerer Unfall im Kreis Borken – Rettungshubschrauber im Einsatz

Erstmeldung: 2. September. Am Donnerstagmittag hat sich nach Angaben der Polizei Borken ein schwerer Verkehrsunfall im Münsterland ereignet. Gegen 11.59 Uhr kam es auf der Rhader Straße in Raesfeld-Erle zu einer heftigen Kollision. Das Unglück ereignete sich zwischen dem "Heggenweg" und der Straße "Am Bakenhof". Rettungssanitäter, Feuerwehrleute und Polizeibeamte eilten zur Unfallstelle. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Borken: Drei Verletzte nach Unfall auf Rhader Straße in Raesfeld

Die Einsatzkräfte mussten drei Verletzte versorgen. Eine Person wurde bei dem Unfall im Kreis Borken im Wagen eingeklemmt. Den Rettern der Feuerwehr gelang es jedoch, diese mit hydraulischem Gerät zu befreien. Mit Rettungswagen wurden zwei Patienten in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Eine weitere verletzte Person musste mit einem Rettungshubschrauber nach Gelsenkirchen geflogen werden, teilte die Feuerwehr Raesfeld auf ihrer Facebookseite mit. Die Rhader Straße musste nach dem Unfall voll gesperrt werden. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ermittelt jetzt die Polizei Borken. 

In der Region Ostwestfalen kam es bereits am Mittwochmorgen (1. September) zu einem folgenschweren Zusammenstoß. Auf der B64 bei Paderborn schleuderte ein 17-jähriger Motorradfahrer durch die Luft, nachdem er mit einem Auto kollidiert war.

Startseite