1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Rahden: Stall gerät in Flammen – 750 tragende Sauen sterben qualvoll

  6. >

Großeinsatz

Stall gerät in Flammen – 750 tragende Sauen sterben qualvoll

Rahden

Ein Brand in einem Schweinestall im Kreis Minden löste einen Großeinsatz aus. Zahlreiche Tiere kamen dabei ums Leben.

Von Sohrab Dabir

Der Schweinestall in Rahden brannte in voller Ausdehnung. Foto: Polizei Minden

Update: 15.30 Uhr. Die Polizei Minden-Lübbecke hat nun weitere Informationen zu dem Stallbrand in Rahden veröffentlicht. Demnach entstand bei dem Feuer ein Sachschaden von geschätzt drei Millionen Euro.

Auch, wenn die tatsächliche Brandursache noch unklar ist, gibt es derzeit laut Polizei keine Hinweise auf Brandstiftung. Vielmehr wird ein technischer Defekt als Auslöser vermutet. Ein Sachverständiger wird die Brandstelle noch genau untersuchen. 

Schweinestall in Rahden geht in Flammen auf

Erstmeldung vom 20. Dezember, 9 Uhr. Gegen 16.30 Uhr wurde am Sonntag (19. Dezember) ein Großbrand in einem Stall im ostwestfälischen Rahden gemeldet. Schon von Weitem war eine große Rauchwolke zu sehen, wie die Polizei im Nachhinein berichtet.  

Bisherigen Ermittlungen zufolge brach das Feuer in dem 80 mal 35 Meter langen Stallgebäude aus noch ungeklärter Ursache aus. Als die Feuerwehr im Ortsteil Vahl eintraf, brannte der Stall in Rahden bereits in voller Ausdehnung.

Großbrand in Rahden: Ursache unklar

Die 750 tragenden Sauen, die sich in dem Gebäude befunden hatten, kamen bei dem Brand allesamt ums Leben. Angrenzende Straßen mussten während des Einsatzes in Ostwestfalen komplett gesperrt und der Verkehr abgeleitet werden. Wie es zu dem verheerenden Feuer in Rahden kommen konnte, sollen nun die weiteren Ermittlungen aufklären. Die Brandstelle wurde bereits beschlagnahmt.

Startseite
ANZEIGE