1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Rahden: Prügelei bei Fußballspiel – Polizeieinsatz

  6. >

Hobbyturnier im Kreis Minden

Fußballspiel eskaliert: Polizeieinsatz nach Schlägerei

Rahden

Zwei Hobbymannschaften traten am Wochenende zu einem Fußballspiel in Rahden an. Doch die Partie geriet völlig außer Kontrolle.

Von Sohrab Dabir

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei nach einem Fußballspiel in Rahden. (Symbolbild) Foto: Uwe Anspach/dpa/dpa-tmn

Dass es bei Hobbymannschaften mitunter ruppiger zugeht als anderswo, ist bekannt. Doch zwei Teams lieferten sich bei einem Fußballspiel am Samstagabend (11. September) in Rahden einen besonders brutalen Schlagabtausch. 

Wie die Polizei Minden berichtet, gerieten bei dem Spiel auf dem Sportplatz Tonnenheide zwei Spieler der Theken-Mannschaften aus Ostwestfalen aneinander. Zunächst soll ein 29-Jähriger aus Rahde einem Gegenspieler (22), der sich zu dem Zeitpunkt an der Seitenlinie befand, von hinten auf den Rücken gesprungen sein.

Verletzte nach Fußballspiel in Rahden: Beteiligte zeigen sich unkooperativ

Die Szene löste auf dem Platz Tumulte aus – in der Folge kam es zwischen Spielern beider Mannschaften zu Handgreiflichkeiten. Dabei soll es auch einen Knietritt sowie einen Faustschlag gegeben haben. "Ein 21-Jähriger berichtete ebenfalls über Schmerzen", teilt die Polizei nach dem Vorfall in Rahden mit.

Gegenüber den Einsatzkräften machten die Beteiligten keine Angaben zum Vorfall und zeigten sich unkooperativ. Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 29-Jährige, der seinem Gegenspieler auf den Rücken gesprungen war, auf die Wache nach Espelkamp gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Wie viele Personen bei den Tumulten in Rahde involviert waren, ist bislang noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Startseite