1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Reken/Borken: Explosion in Gebäude – Männer flüchten in dunklem Auto

  6. >

Geldautomatensprengung

Explosion in Gebäude – Männer flüchten in dunklem Auto

Reken

Im Westmünsterland ist es zu einer Explosion gekommen. Unbekannte sprengten in einem Wohn- und Geschäftsgebäude in Reken bei Borken einen Geldautomaten.

Von Dario Teschner

In Reken (Kreis Borken) wurde in einem Wohn- und Geschäftsgebäude ein Geldautomat gesprengt (Symbolbild). Foto: Matthias Balk/dpa

In der Nacht zum Donnerstag (31. März) wurden einige Menschen an der Poststraße in Reken-Maria Veen durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. In einem Gebäude, in der sich eine Bank sowie mehrere Wohnungen befinden, wurde gegen 3.35 Uhr ein Geldautomat gesprengt.

Augenzeugen berichteten der Polizei Borken von drei unbekannten Männern, die mit einem dunklen Wagen der Kompaktklasse vom Tatort flüchteten.

Reken: Geldautomatensprengung richtet Schäden an

Nach Polizeiangaben befanden sich an dem Fluchtauto Kennzeichen aus dem Kreis Wesel, die jedoch zuvor als gestohlen gemeldet worden waren. Ob und wie viel Bargeld die Täter in Maria Veen erbeutet haben, konnten die Beamten noch nicht sagen.

Durch die Explosion sei das Wohn- und Geschäftsgebäude an der Poststraße in Reken stark beschädigt worden. Personen seien aber nicht verletzt worden, so die Polizei Borken. "Spezialisten des LKA sind hinzugezogen, um mögliche verbliebene Sprengstoffgefahren zu überprüfen und diese gegebenenfalls zu beseitigen", heißt es in dem Polizeibericht weiter.

Tatort in Reken abgesperrt – Polizei Borken sucht Zeugen

Bis zum Abschluss der Spurensicherung darf das betroffene Gebäude an der Poststraße nicht betreten werden. Der Tatort wurde durch die Polizei weiträumig abgesperrt. Es werden Zeugen gesucht, die möglicherweise Beobachtungen gemacht haben und Angaben zu der Geldautomatensprengung in Reken machen können. Hinweise nimmt die Kriminalinspektion 1 unter der Rufnummer 02861/90 00 entgegen.

Startseite
ANZEIGE