1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Rheda-Wiedenbrück: 25-Jähriger verstirbt nach schwerem Arbeitsunfall

  6. >

Kreis Gütersloh

25-Jähriger verstirbt nach schwerem Arbeitsunfall

Rheda-Wiedenbrück

Nach einem Unfall in Rheda-Wiedenbrück ist ein Mann verstorben. Die Polizei Gütersloh hat nähere Angaben zum Unfallhergang gemacht.

Von Dario Teschner

In Rheda-Wiedenbrück ist ein junger Mann (25) nach einem Arbeitsunfall gestorben (Symbolbild). Foto: pixabay.com/Myriams-Fotos

In der Produktionshalle eines ehemaligen Betriebs am Südring in Rheda-Wiedenbrück kam es am Mittwochvormittag (16. März) gegen 11 Uhr zu einem schweren Arbeitsunfall. Laut Polizei Gütersloh wurde ein 25-Jähriger aus Beelen (Kreis Warendorf), der sich auf einer Arbeitsbühne befand, eingeklemmt.

Der Mann war mit Renovierungsarbeiten beschäftigt als er zwischen der Bühne und einem Versorgungskasten beim Betätigen der Arbeitsbühne eingeklemmt wurde. Er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Rheda-Wiedenbrück: Polizei ermittelt nach tödlichem Arbeitsunfall

Die Polizei Gütersloh hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Des Weiteren wurde das Amt für Arbeitsschutz der Bezirksregierung Detmold eingeschaltet. Die Experten werden überprüfen, ob die arbeitsrechtlichen Bestimmungen eingeschaltet wurden.

Im Kreis Borken war es am Sonntag (13. März) ebenfalls zu einem tödlichen Unglück gekommen. In Bocholt verstarb ein Mann bei einem Arbeitsunfall, als er gerade dabei war, eine Maschine zu warten.

Startseite
ANZEIGE