1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Rheda-Wiedenbrück: Vollsperrung! Autofahrer gerät in den Gegenverkehr

  6. >

Zwei Verletzte

Sperrung nach frontalem Zusammenstoß: Autofahrer gerät nahe der B64 in den Gegenverkehr

Rheda-Wiedenbrück

Zwei Wagen sind im Bereich der B64 bei Rheda-Wiedenbrück frontal zusammengestoßen. Die Fahrbahn musste für den nachfolgenden Verkehr gesperrt werden.

Von Dario Teschner

Die Rettungskräfte aus Rheda-Wiedenbrück rücken zu einem Unfall aus (Symbolbild). Foto: Marcel Kusch/dpa

Ein 35-jähriger Mann aus Rheda-Wiedenbrück war am Dienstag (11. Januar) gegen 14.20 Uhr mit seinem Wagen auf dem Tecklenburger Weg in Nordrheda aus Richtung Herzebrock-Clarholz kommend unterwegs. Mit seinem Ford geriet er in Höhe der dortigen Brücke über die B64 nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit einem entgegenkommenden Autofahrer (65) aus Herzebrock-Clarholz zusammen.

Rheda-Wiedenbrück: Zwei Verletzte bei Unfall an B64-Brücke

Durch die Wucht des Aufpralls erlitten beide Männer leichte Verletzungen, berichtete die Polizei Gütersloh. Nach der medizinischen Erstversorgung am Unfallort kam der 35-Jährige in ein Krankenhaus, welches er jedoch nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte. 

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall in Rheda-Wiedenbrück so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Tecklenburger Weg in Nordrheda blieb im Bereich der B64-Brücke für die Unfallaufnahme und die anschließenden Bergungsarbeiten gesperrt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei Gütersloh auf etwa 31.000 Euro.

Startseite
ANZEIGE