1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Rheine: 26-Jährige fährt in Graben – Rettungshubschrauber muss landen

  6. >

Schwerer Autounfall

26-Jährige fährt in Graben – Rettungshubschrauber muss landen

Rheine

Eine 26-jährige Autofahrerin aus Rheine wollte einen Auffahrunfall vermeiden. Das Ausweichmanöver hatte für sie schwere Folgen.

Von  Dario Teschner

Bei dem Unfall in Rheine kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Foto: Stefan Sauer/dpa

Die Polizei Steinfurt berichtet am Donnerstag (30. September) über einen schweren Autounfall, der sich in Rheine zugetragen hat. Nach Polizeiangaben befuhr eine 26-jährige Frau am Mittwochmittag (29. September) gegen 13.10 Uhr die Bauerschaftsstraße in Catenhorn. Mit ihrem VW war sie in Richtung Neuenkirchen unterwegs. 

Als vor der Autofahrerin ein Wagen nach links in die Einmündung Brüggerhook einbiegen wollte, bremste die 26-Jährige ihr Auto stark ab. "Der Bremsvorgang reichte ersten Erkenntnissen zufolge jedoch nicht aus", erklärt die Polizei Steinfurt. Die Frau wollte einen Auffahrunfall verhindern und wich deshalb nach rechts aus. 

Rheine: Ausweichmanöver geht schief – Frau schwer verletzt

Bei dem riskanten Fahrmanöver verlor die Rheinenserin die Kontrolle über ihren VW und landete im angrenzenden Straßengraben. Der Wagen kam auf der Fahrerseite liegend schließlich zum Stillstand. Bei dem Unfall wurde die 26-Jährige schwer verletzt. Kurze Zeit später trafen die Rettungskräfte am Einsatzort ein. Auch ein Rettungshubschrauber landete am Unfallort.

Nach notärztlicher Versorgung wurde die Frau aus Rheine in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der VW musste aus dem Graben gezogen und abgeschleppt werden. Während der Bergungsarbeiten wurde die Bauerschaftsstraße zwischen den Einmündungen Steeneck und Brüggerhook gesperrt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei Steinfurt auf etwa 2000 Euro.

Startseite