1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Zweifache Brandstiftung innerhalb von zehn Stunden in Rheine – geht ein Feuerteufel um?

  6. >

Zwei Brände in zehn Stunden

Rheine in Flammen: Treibt ein Feuerteufel sein Unwesen?

Im Kreis Steinfurt musste die Feuerwehr Anfang der Woche innerhalb kürzester Zeit zwei Mal ausrücken. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Fällen aufgenommen.

Von Stefanie Masuch

Rheine – Innerhalb von zehn Stunden brannte es zwei Mal. Dienstagnachmittag (3. Juli) traf es zunächst einen Fahrstuhl in einem Wohnhaus im Stadtteil Dutum. Gegen 15.45 Uhr wollte ein Bewohner den Aufzug benutzen. Als die Tür sich öffnete, sah er im Innern Flammen und Rauch. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Die Rauchentwicklung war für die Bewohner des Hauses noch nicht gesundheitsschädigend geworden. Polizisten stellten bei ihren Ermittlungen fest, dass in dem Fahrstuhl von einer unbekannten Person Papier angezündet worden war.

Weiterer Brand in der Nacht

Auch bei dem zweiten Fall, zu dem die Feuerwehr in der Nacht zu Mittwoch um 1.11 Uhr gerufen wurde, handelt es sich wohl um Brandstiftung. In der Hasenstraße ist ein Holzlager in Brand geraten. Durch das rechtzeitige Eingreifen konnte ein Übergreifen auf das angrenzende Gewächshaus verhindert werden. Der Schaden wird bislang auf 20.000 Euro geschätzt. Fahndungsmaßnahmen der Polizei im umliegenden Bereich blieben ergebnislos. In beiden Fällen bittet die Polizei Zeugen um Hinweise unter 05971/9 83 24 15.

Vor einigen Wochen hatte es in Ibbenbüren in einem kurzen Zeitraum mehrere Fälle von Brandstiftung gegeben.

Startseite
ANZEIGE