1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Rheine – Fahndung nach vermisstem Jugendlichen: Wo steckt Jonathan K.?

  6. >

Polizei bittet um Hinweise

Großfahndung nach vermisstem Jugendlichen: Wo steckt Jonathan K.?

Rheine/Duisburg

Aus einer Wohneinrichtung in Rheine ist ein 15-jähriger Junge verschwunden. Mehrere Hinweise deuten darauf hin, dass er sich in Duisburg aufhalten könnte.

Von Dario Teschner

Mit Hochdruck sucht die Polizei Steinfurt nach einem vermissten 15-Jährigen, der aus einer Wohneinrichtung in Rheine verschwand. (Symbolbild) Foto: Robert Michael/dpa

Bereits seit dem 24. Oktober gilt Jonathan K. als vermisst. Der 15-Jährige verschwand aus einer Caritas-Wohneinrichtung in Rheine. Mehrere Suchaktionen nach dem Jungen verliefen bisher ohne Ergebnis. "Hinweise deuten auf einen vermutlichen Aufenthaltsort in Duisburg hin, der bislang allerdings nicht weiter verifiziert werden konnte", berichtete die Polizei Steinfurt am Donnerstag (11. November). Im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung haben die Ermittler eine Personenbeschreibung sowie ein Foto des Gesuchten veröffentlicht. 

Jonathan K. in Rheine vermisst: So sieht der Jugendliche aus

Jonathan K. ist 15 Jahre alt und hat dunkelblonde Haare. Seine Augen sind dunkel und seine Statur schlank. Zu der Kleidung des Vermissten machte die Polizei Steinfurt keine Angaben. Auf dem nachfolgenden Foto ist der Vermisste aus Rheine gut zu erkennen. 

Das Foto zeigt den vermissten Jonathan K. aus Rheine. Foto: Polizei Steinfurt

Personen, die Angaben zu dem Vermissten oder seinem aktuellen Aufenthaltsort machen können, werden gebeten, sich umgehend mit der Polizei in Rheine in Verbindung zu setzen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 05971/938 42 15 entgegengenommen. Zeugen können sich aber auch an jede andere Polizeidienststelle wenden.

Rheine: So geht die Polizei bei Vermisstenfällen vor

Bei Vermisstenfällen, bei denen nach volljährigen Personen gesucht wird, leitet die Polizei in der Regel nur dann eine umfangreiche Suche ein, wenn Hinweise auf eine unmittelbare Gefahr für Leib und Leben oder eine mögliche Straftat vorliegen. Bei dem Fall aus Rheine handelt es sich jedoch um einen Jugendlichen. Die Ermittler zögern bei solchen Gegebenheiten nicht lange und veranlassen eine Öffentlichkeitsfahndung. 

Startseite
ANZEIGE