1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Rietberg: 14-Jähriger bei Schlägerei mit Messer attackiert

  6. >

Polizei ermittelt

14-Jähriger bei Schlägerei mit Messer attackiert

Rietberg

Eine Schlägerei im Kreis Gütersloh ist am Wochenende eskaliert. Ein Jugendlicher ist dabei mit einem Messer verletzt worden.

Von Sohrab Dabir

Die Polizei ermittelt nach einer Auseinandersetzung in Rietberg am Wochenende. (Symbolbild) Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Auf der Ringstraße in Rietberg ist es am Samstagabend (30. April) zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen gekommen. Wie die Polizei Gütersloh berichtet, sollen sich einige Jugendliche auf einem Schulhof an der Martinschule getroffen haben, um gemeinsam Alkohol zu trinken.

Zwei junge Männer (17 und 14), die ebenfalls vor Ort waren, sollen sich gegenüber den anderen Anwesenden aggressiv verhalten und von ihnen Geld und Alkohol gefordert haben. Dabei drohten sie mit Prügel, heißt es im Polizeibericht aus Rietberg.

Situation in Rietberg artet aus: 14-Jähriger landet im Krankenhaus

Nachdem sich die anderen Jugendlichen in Richtung Ringstraße verlagert hatten, eskalierte die Situation gegen 22 Uhr, als der 17-Jährige sowie der 14-Jährige aus Gütersloh erneut auftauchten. Nachdem es zwischen den beiden Gruppen zu einer Schlägerei gekommen war, wurde der Gütersloher von einem Unbekannten mit einem Messer verletzt. Wer der Täter ist, wird derzeit von der Polizei ermittelt.

Als die Polizei am Tatort eintraf, konnten sie die Gemüter beruhigen. Der 17-Jährige wurde zunächst zur Polizeiwache nach Gütersloh gebracht und anschließend seinen Erziehungsberechtigten übergeben. Sein Freund wurde derweil mit Schnittverletzungen in eine Klinik gefahren. Wegen räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung hat die Staatsanwaltschaft Bielefeld nun Strafverfahren gegen die beiden jungen Männer eingeleitet.

Startseite
ANZEIGE