1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Rietberg/Gütersloh: 23-Jähriger prallt gegen Baum – Straße gesperrt

  6. >

Kreis Gütersloh

Trümmerfeld nach schwerem Unfall: 23-Jähriger prallt gegen Baum

Rietberg

Ein 23-jähriger Mann aus Verl ist mit seinem BMW gegen einen Baum geprallt. Der Unfall in Rietberg hatte eine Straßensperrung zur Folge.

Von Dario Teschner

Bei einem Unfall in Rietberg (Kreis Gütersloh) wurde eine Person schwer verletzt. Foto: Feuerwehr Rietberg

Mit seinem BMW befuhr ein 23-jähriger Autofahrer aus Verl am Mittwochnachmittag (29. September) die Bokeler Straße in Fahrtrichtung Langenberg. Im Bereich der Einmündung "Sudeschweg" kam der junge Mann aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte mit dem Auto einen Leitpfosten sowie einen Telefonmast, berichtet die Polizei Gütersloh am Donnerstag (30. September). Danach prallte sein Wagen gegen einen Baum und blieb im Straßengraben liegen. 

Gütersloh: Verler (23) bei Unfall in Rietberg verletzt

Bei dem Alleinunfall in Rietberg zog sich der junge Autofahrer schwere Verletzungen zu. Der Verler musste an der Unglücksstelle notärztlich behandelt werden. Anschließend kam er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Gütersloh. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht.

Der BWM des Verlers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzen die Ermittler aus Gütersloh auf etwa 11.000 Euro. Die Feuerwehr Rietberg kümmerte sich um die Beseitigung auslaufender Betriebsstoffe und stellte den Brandschutz sicher. 

Polizei Gütersloh sichert Spuren nach Unfall in Rietberg

Die Bokeler Straße in Rietberg blieb für die Unfallaufnahme und für die anschließenden Bergungsarbeiten in beiden Richtungen voll gesperrt. Der BMW musste mit einer Seilwinde aus dem Graben gezogen werden. Die Fahrbahn war nach dem Baumcrash mit Trümmerteilen übersät, die von der Feuerwehr beseitigt wurden.

"Eine durch den Verkehrsunfall in Mitleidenschaft gezogene Telefonleitung wurde mithilfe der Drehleiter demontiert", berichten die Einsatzkräfte. Die Feuerwehrleute unterstützten die Polizei Gütersloh bei den Fotoaufnahmen aus der Luft für die Spurensicherung. Nach rund zwei Stunden war der Rettungseinsatz beendet und die Sperrung in Rietberg konnte wieder aufgehoben werden.

Startseite