1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Rödinghausen/Herford: Geldautomat gesprengt – neue Details bekannt

  6. >

Diebe machen Beute

Geldautomat in OWL gesprengt – neue Details bekannt

Rödinghausen

Die Ermittlungen der Polizei Herford zu der Explosion in einer Sparkassen-Filiale in Rödinghausen laufen auf Hochtouren. Inzwischen sind weitere Einzelheiten zu der Geldautomatensprengung bekannt.

Von Dario Teschner

Bei der Sprengung eines Geldautomaten in Rödinghausen (Kreis Herford) konnten die Diebe mit der Beute entkommen (Symbolbild). Foto: Theo Titz/dpa

Nach der Sprengung eines Geldautomaten der Sparkasse in Rödinghausen steht nun fest, dass die Täter Beute in bisher unbekannter Höhe gemacht haben. Das teilte die Polizei Herford nach der Explosion in der Filiale mit, die sich am frühen Dienstagmorgen (13. Juli) ereignet hatte. Die Diebe brachen die Eingangstür zum Vorraum der Bank an der Bruchstraße im Ortsteil Bruchmühlen auf und leiteten Gas in den Automaten ein. Durch die Detonation verschafften sie sich Zugang zu dem Geld und machten sich mit der Beute aus dem Staub.

Erste Zeugenhinweise gehen bei der Polizei Herford ein

Die Eingangstür der Sparkassen-Filiale in Bruchmühlen ist nachts für Kunden geschlossen. Doch dies hinderte die Diebe offensichtlich nicht daran, sich Zugang zu der Bank zu verschaffen. Mit ihrer Beute flohen die Täter vermutlich über die A30. Die Ermittlungen der Polizei Herford zu der Geldautomatensprengung in Rödinghausen, einer Gemeinde in Ostwestfalen mit rund 9728 Einwohnern, dauern an. Erste Zeugenhinweise soll es bereits geben.

Weitere Informationen sind bis nicht bekannt. Bei der Geldautomatensprengung entstand im Gebäude hoher Sachschaden. Auch ein angrenzendes Büro wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei Herford fahndet weiter nach den Verbrechern und bitten Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall in Rödinghausen machen können, sich unter der Rufnummer 05221/88 80 zu melden.

Startseite
ANZEIGE