1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Rückruf: Erstickungsgefahr für Kinder – Müller warnt vor Spielzeugen

  6. >

Verbraucherschutz

Rückruf: Erstickungsgefahr für Kinder – Müller warnt vor zwei Spielzeugen

Zwei Spielzeuge der Eigenmarke Toy Place sind von dem Rückruf bei der Drogeriekette
Müller betroffen. Der Händler warnt vor Erstickungsgefahr bei Kindern

Von Dario Teschner

Müller warnt vor zwei Spielzeugen für Kinder wegen Erstickungsgefahr (Symbolbild). Foto: Bernd Weissbrod/dpa

Gleich zwei Produkte hat die Kaufhauskette Müller aus den Regalen verschwinden lassen. Der Grund: Es besteht akute Erstickungsgefahr für kleine Kinder. Der Einzelhändler warnt daher seine Kunden und ruft die beiden Spielzeuge, bei denen Sicherheitsmängel aufgefallen sind, vorsorglich zurück. 

Nach eigenen Angaben wurden an zwei Verkaufsartikeln ablösbare Kleinteile gefunden, teilte der Konzern, der seinen Hauptsitz in Ulm hat, mit. Daher sollten die Spielzeuge auf keinen Fall in die Hände von kleinen Kindern gelangen. Eltern werden im Zuge des Rückrufs darum gebeten, die Nutzung des Produkts umgehend einzustellen.

Rückruf bei Müller: Diese Spielzeuge sind betroffen

Für Spielzeughersteller gelten in Deutschland strenge Regeln. Die Produkte für Kinder unter drei Jahren dürfen beispielsweise keine ablösbaren Kleinteile enthalten. Doch an zwei Verkaufsartikeln, die bei Müller über die Ladentheke gegangen sind, wurden nun derartige Mängel festgestellt. Von dem Rückruf ist folgende Ware betroffen: 

  • Produktename: Block Truck School Bus und Block Truck Mini Cars
  • Marke: Toy Place (Müller-Eigenmarke)
  • EAN: 2200246387394 und 2200257836058

Zwischen dem 18. Mai 2019  und dem 3. August 2021 wurden die Spielzeugsachen in sämtlichen Müller-Filialen in Deutschland verkauft. Unklar ist, ob sich Teile des Spielzeugs wegen eines Produktionsfehlers lösen oder die enthaltenen Bausteine als solche bereits eine Gefahr darstellen. Da Kinder bekanntermaßen gerne Dinge in den Mund nehmen, müssen Spielzeuge mit ablösbaren Kleinteilen grundsätzlich mit dem entsprechenden Warnhinweis "Nicht für Kleinkinder unter 36 Monaten geeignet" versehen werden.

Rückruf: So erhalten Müller-Kunden ihr Geld zurück

Verbaucher, die das Spielzeug bereits käuflich erworben haben, sollten es unter gar keinen Umständen weiter verwenden, sondern umgehend zurückgeben. Sämtliche Müller-Filialen nehmen die zurückgerufenen Produkte an. Der Kaufpreis wird den Kunden in voller Höhe erstattet, auch wenn kein Kassenbeleg mehr vorliegt.  

Der Müller-Kundenservice steht Ihnen unter der Rufnummer 0731/72 55 70 00 für weitere Fragen rund um den Rückruf zur Verfügung. Kunden können sich auch per E-Mail unter info@mueller.de an den Händler wenden. 

Startseite