1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Rückruf: Rewe mit dringender Warnung – Salmonellen in Wurst gefunden

  6. >

Gesundheitsgefahr

Rückruf: Rewe mit dringender Warnung – Salmonellen in Wurst gefunden

Von diesem Rückruf bei Rewe ist ein Produkt der Eigenmarke betroffen. Es wird vor einer Wurst gewarnt, die mit Salmonellen verunreinigt sein könnte.

Von Dario Teschner

Eine Kundin befindet sich mit einem Einkaufskorb in einem REWE-Supermarkt. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

In Deutschland vergeht kaum ein Tag ohne einen Lebensmittelrückruf. Der Einzelhändler Rewe warnt derzeit vor einem Produkt der Eigenmarke, weil die Ware möglicherweise das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) nicht einhalten konnte. Kurz nachdem der Artikel aus den Supermarktregalen verschwunden ist, flatterte schon die nächste Warnung herein. 

Vom neusten Rückruf bei Rewe ist nun eine Wurst einer Hausmarke betroffen. In dem Fleischprodukt wurden Salmonellen nachgewiesen. In ganz Nordrhein-Westfalen wurde die Ware in den Filialen verkauft. Kunden werden jetzt jedoch gebeten die Lebensmittel auf gar keinen Fall zu verzehren. 

Rückruf bei Rewe: Vor dieser Wurst wird gewarnt

Konkret warnt Rewe vor der Zwiebelmettwurst. Das Produkt der Eigenmarke wurde an der Bedientheke verkauft. Allerdings sind nur Rewe-Filialen in NRW von dem Rückruf betroffen, teilte der Händler in seiner Warnung mit. Es geht ausschließlich um diesen Artikel: 

  • Produkt: REWE Hausmarke, Zwiebelmettwurst Kugel, ca. 90g
  • Mindesthaltbarkeitsdatum 26.09.2021
  • Charge: 60805470321

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Salmonellen

Zwiebelmettwürste mit einem anderen Mindesthaltbarkeitsdatum und/oder einer anderer Chargen-Nummer sind von dem Rückruf bei Rewe nicht betroffen. Kunden, die den Artikel bereits gekauft haben, sollten ihr Brot besser nicht damit schmieren, denn aufgrund von Salmonellen kann eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden. Folgende Symptome könnten nach dem Verzehr auftreten: 

  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Durchfall
  • Unwohlsein
  • Erbrechen

Zu den häufigsten Lebensmittelinfektionen zählen Salmonellen-Erkrankungen. Vor allem auf ungekühlten Fleischprodukten vermehren sich die Bakterien sehr schnell. In Küchen, in denen die Hygieneregel nicht eingehalten werden, kann das Essen verunreinigt werden. Bei Fleisch und Rohwurst wie beispielsweise Mett werden in Labortests besonders oft Salmonellen entdeckt. Auch Eier und Speiseeis sind häufig betroffen. 

Rückruf: So erhalten Rewe-Kunden ihr Geld zurück

Verbraucher, die das vom Rückruf betroffene Produkt bereits zu Hause im Kühlschrank liegen haben, sollten es auf keinen Fall essen. Stattdessen wird empfohlen, die Zwiebelmettwurst in einer der zahlreichen Rewe-Filialen zurückzubringen. Den Kunden wird der Kaufpreis erstattet, auch dann, wenn sie keinen Kassenbeleg vorzeigen können.

Startseite