1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Ahaus: Feuer in Scheune gelegt – Vermutlicher Zusammenhang zur Brandserie

  6. >

Feuer sorgt für hohen Sachschaden

Scheune in Ahaus abgefackelt: Besteht Zusammenhang zur Brandserie im Münsterland?

Mitten in der Nacht brannte es: Um 2.40 Uhr musste die Feuerwehr Samstagnacht zu einem Scheunenbrand in Ahaus ausrücken. Der Brand drohte auf ein Haus überzugreifen. Die Polizei überprüft, ob ein Zusammenhang zu der Brandserie im Münsterland besteht.

Von Sohrab Dabir

Wieder brannte es in Ahaus. Ob das Feuer am Wochenende in einer Scheune in Zusammenhang mit der jüngsten Brandserie steht, ist noch offen (Symbolbild). Foto: picture alliance / dpa-tmn

Ahaus – Eine Scheune fing in der Nacht zu Samstag (13. Oktober) an zu brennen. Besonders heikel: Das Feuer im Ahauser Schwiepinghook drohte auf ein leerstehendes Wohnhaus sowie auf einen Stall überzugreifen, in dem sich zu dem Zeitpunkt acht Kühe befanden.

Feuer in Ahaus: 135.000 Euro Schaden

Das Feuer wurde von einem Autofahrer zufällig entdeckt. Die Feuerwehr brauchte mehrere Stunden, um den Brand in Ahaus unter Kontrolle zu bringen. Es hatte sich extremer Rauch entwickelt. Der Sachschaden beläuft sich bei knapp 135.000 Euro.

Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt, die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Laut Polizei sei es möglich, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. In den vergangenen Monaten gab es in Vreden und Ahaus mehrere Brände innerhalb kürzester Zeit. Ob der jüngste Brand in Ahaus-Alstätte in Zusammenhang mit den Taten steht, muss jetzt überprüft werden. Wer Hinweise geben kann, soll sich beim Kriminalkommissariat in Ahaus unter der Rufnummer 02561/92 60 melden

Im Schwiepinghook in Ahaus brannte Samstagnacht eine Scheune. Foto: Screenshot Google Maps

Lesen Sie unsere Artikel zur Brandserie in Vreden und Ahaus:

Verbrannte Tiere und Schäden in Millionenhöhe – Polizei hat mögliche Zeugen im Visier "Brandstiftung nicht ausgeschlossen": Weitere Feuer in Vreden und Ahaus

Außerdem musste ein Mädchen (14) ärztlich versorgt werden, nach dem sie in Ahaus von einem Auto erfasst worden war – obwohl sie auf dem Fahrradweg fuhr. Auch auf dem Düwing Dyk in Ahaus kam erneut zu einem Unfall: Ein Auto prallt gegen mehrere Bäume – ein Insasse schwebt seit dem Unfall in Lebensgefahr.

Startseite
ANZEIGE