1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Diebstahl in Borken: Täter wehrt sich mit ungewöhnlicher Waffe

  6. >

Mitarbeiter des Supermarktes angegriffen

Sein Diebstahl fliegt auf – und der Täter wehrt sich mit einer ungewöhnlichen Waffe

Ein Obdachloser wollte am Montag einen Supermarkt bestehlen. Doch er wurde beobachtet. Der Mitarbeiter konfrontiert den Täter – und die Situation eskaliert.

Von Lisa Fraszewski

Am Nordring in Borken spielte sich am Montag eine ungewöhnliche Szene ab. Foto: Screenshot Google Maps

Borken – Am Montagmorgen (9. Juli) gegen 10.20 Uhr beobachtete ein Mitarbeiter des Supermarktes am Nordring einen Ladendieb (24). Er hatte sich Waren eingesteckt und ist damit an der Kasse vorbeigegangen – ohne zu bezahlen. Die Angestellte verfolgte ihn. Doch als er den Dieb einholte, zückte dieser eine ungewöhnliche Waffe.

Mit einer Bastelschere in der Hand bedrohte er seinen Verfolger. Es ergab sich eine handfeste Auseinandersetzung: Dem Gesetzesbrecher, ein 24-jähriger Münsteraner, glitt die Schere dabei aus der Hand. Der Supermarkt-Mitarbeiter wurde nicht verletzt.

Kein Unbekannter: Dieb erst im Januar aus Haft entlassen

Mittlerweile hatte auch die Filialleiterin (46) den Schauort erreicht und mischte sich ein. Gemeinsam überwältigten die beiden den Täter und konnten ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Der Münsteraner wurde vorläufig festgenommen. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich heraus, dass es sich bei dem 24-Jährigen um einen polizeibekannten Straftäter handelt. Er war erst im Januar aus der Haft entlassen worden war. Zudem ist er ohne festen Wohnsitz.

Die Staatsanwaltschaft beantragte Untersuchungshaft, sodass der Beschuldigte am Dienstag (10. Juli) dem Haftrichter vorgeführt wurde. Dieser ordnete gegen den 24-Jährigen Untersuchungshaft an.

Lesen Sie auch: Nach Verfolgungsjagd mit der Polizei – Auto überschlägt sich

Startseite
ANZEIGE