1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Silvester 2021: Böllerverbot beschlossen

  6. >

Beschluss der MPK

Auch in diesem Jahr: Böllerverbot an Silvester beschlossen

Die Krankenhäuser füllen sich derzeit mit Covid-Patienten. Um die Kliniken nicht noch mehr zu belasten, wurde erneut ein Verkaufsverbot von Silvesterböllern verhängt.

Von Sohrab Dabir

Wie schon 2020 wird es an diesem Silvester keinen Verkauf von Böllern und Raketen geben. Foto: Tobias Kleinschmidt/dpa

Am Donnerstag (2. Dezember) tagten Bund und Länder, um über weitreichende Corona-Maßnahmen zu sprechen. Im Zuge der sich weiter füllenden Krankenhäusern und Intensivstationen hat die Runde nun beschlossen, den Verkauf von Böllern und Raketen für Silvester zu verbieten.

Dies hat der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz Hendrik Wüst (CDU) bestätigt. Bereits im vergangenen Jahr 2020 war ein Böllerverbot verhängt worden. Da sich die Corona-Lage zum Jahresende hin nun erneut zuspitzt, haben Bund und Länder nun erneut ein Verbot erlassen.

Böllerverbot an Silvester 2021: Unternehmen sollen Kompensationen erhalten

Der Beschluss der MPK sieht zudem vor, dass an publikumsträchtigen Plätzen ein generelles Feuerwerksverbot gilt. Die vom Verkaufsverbot betroffenen Unternehmen sollen entsprechende Kompensationen erhalten. Diese Maßnahme war zuvor von den unisonsgeführten Bundesländern sowie vom grüngeführten Baden-Württemberg gefordert worden. Neben dem Verkaufsverbot wird auch generell vom Zünden von Silvesterfeuerwerk abgeraten.

Startseite
ANZEIGE