1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Stadtlohn: Junger Mann nach Ausraster in Psychiatrie eingewiesen

  6. >

Mehrere tausend Euro Schaden

Nach Ausraster in Tankstelle: Junger Mann in Psychiatrie eingewiesen

Stadtlohn

Nachdem er in einer Tankstelle mit Flaschen um sich geschmissen hatte und bereits zuvor auffällig geworden war, wurde ein Mann (23) nun in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Von Sven Haverkamp

Nach mehreren Auffälligkeiten wurde ein Mann aus Stadtlohn in eine psychiatrische Klinik eingewiesen (Symbolbild) . Foto: Carsten Rehder/dpa

Ein 23-jähriger Mann hatte am Dienstagmorgen (26. Juli) in einer Tankstelle an der Dinkellandstraße in Stadtlohn (Kreis Borken) randaliert und einen Sachschaden in einer Höhe von mehreren Tausend Euro verursacht. Er hatte einen Monitor beschädigt und warf mit mehreren Flaschen um sich.

Einen Kunden der Tankstelle verfehlte er dabei nur knapp. Der Randalierer wurde durch einen weiteren Zeugen und den Kunden überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Mann wird nach Ausraster eingewiesen

Der Randalierer ist für die Polizei Borken kein Unbekannter. Erst am Vortag hatte er in Stadtlohn eine Frau belästigt und war auch in den Tagen zuvor mehrfach durch sein Verhalten aufgefallen. Eine Einweisung in eine psychiatrische Klinik war bereits am Montag (25. Juli) durch das Ordnungsamt geprüft worden - nach dem erneuten Ausraster am Dienstag in der Tankstelle wurde die Einweisung dann vollzogen.

Startseite
ANZEIGE