1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Bocholt: Steine von Brücke geworfen – Autofahrer gerät in Lebensgefahr

  6. >

Straftat bei Bocholt

Steine von Brücke geworfen: Autofahrer weicht in Gegenverkehr aus

Die Polizei sucht derzeit nach einem Mann, der Steine von einer Brücke auf Autos geworfen hat – und damit mehrere Menschen in Gefahr brachte.

Von Lisa Fraszewski

Ein Mann warf Steine von einer Brücke über der B67. Foto: Bildmontage/Screenshot Google Maps/Pixabay

Bocholt/Rhede – Gegen 17 Uhr am Donnerstag (14. März) stand ein Mann auf der Bücke "Jahnstraße" und warf Kieselsteine auf die Fahrzeuge, die die B67 in Richtung Borken entlang fuhren. Zur Größe der Kieselsteine können die Beamten derzeit keine konkreten Angabe machen.

Die Windschutzscheibe des Wagens eines Mannes aus Borken (52) wurde dabei getroffen und es entstand ein Sprung in der Scheibe. "Der 52-Jährige verlor glücklicherweise nicht die Kontrolle über seinen Pkw, sodass es bei dem Sachschaden blieb", berichtet die Polizei in Bocholt am Montag.

Bocholt: Autofahrer weicht in Gegenverkehr aus

Ein weiterer Autofahrer meldete sich bei der Polizei und gab an, dass er wegen des Steine werfenden Mannes auf die Gegenfahrbahn ausweichen musste. Der Täter konnte bei der Fahndung nicht angetroffen und auch noch nicht ermittelt werden.

Ein Mann warf Steine von einer Brücke über der B67 auf Autofahrer, die in Richtung Borken fuhren. Foto: Screenshot Google Maps

Die Polizisten ermitteln nun wegen des Straftatbestands "Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr" und suchen nach dem Mann. Zeugen sollten sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871/29 90) melden. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • 20 - 30 Jahre alt
  • 1,80 Meter groß
  • dunkel gekleidet
  • dunkle Kopfbedeckung
  • dunkles Fahrrad (vermutlich Mountainbike)

Eine ähnliche Situation ereignete sich vor Kurzem erneut: Kinder warfen von einer Brücke in Bocholt einen Gegenstand auf ein Auto. Die Polizei ermittelt.

Erst kürzlich gab es in Bocholt einen Skandal, der für Schlagzeilen sorgte: Der Funktionär eines Fußballvereins filmte heimlich die minderjährigen Spielerinnen unter der Dusche. Nun äußerte sich auch der Verein zu Wort.

Skurril war die Reaktion dieser Männer: Nachdem ein Autofahrer sie in Bocholt überholt hatte, bewarfen sie seinen Wagen mit Eiern. Zu einem Fall von gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr kam es hierbei: Ein Autofahrer bewarf in Ahlen andere Verkehrsteilnehmer. Bereits auf der Autobahn fiel der Mann den Polizisten auf.

Erneut kam es zu einem ähnlichen Vorfall. Auf der A43 nahe Münster fiel ein Stein auf ein fahrendes Auto. Zwei Personen werden gesucht.

Startseite
ANZEIGE