1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Steinhagen: Nach Messerangriff auf 23-Jährigen – Verdächtiger in Haft

  6. >

Kreis Gütersloh

Nach Messerangriff auf 23-Jährigen – Tatverdächtiger in Bremen festgenommen

Steinhagen

Mit einem Messer wurde ein Mann (23) in Steinhagen attackiert. Gegen den mutmaßlichen Täter wurde Haftbefehl erlassen.

Von Dario Teschner

Auf offener Straße wurde in Steinhagen ein Mann mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Jan Woitas/dp

Update: 30. Dezember, 12.15 Uhr. Zu dem Messerangriff in Steinhagen, bei dem ein 23-Jähriger schwer verletzt wurde, haben Polizei und Staatsanwaltschaft neue Ereknntnisse mitgeteilt. "Jetzt konnte ein dringend Tatverdächtiger in Bremen festgenommen werden", heißt in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Behörden, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. 

Die Ermittlungen der Mordkommission "Alte Kirche" ergaben einen dringenden Tatverdacht gegen den 22-Jährigen mit Wohnsitz in Münster. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlag und gefährlicher Körperverletzung gegen den Beschuldigten erlassen. Der Gesundheitszustand des Opfers hat sich verbessert und gilt inzwischen als "stabil". Die Polizei konnte den 23-Jährigen zum Tathergang vernehmen.

Steinhagen: 23-Jähriger nach Messerangriff nicht ansprechbar

Erstmeldung: 27. Dezember. Die Leitstelle der Polizei Gütersloh erhielt am frühen Sonntagmorgen (26. Dezember) Kenntnis von einer schweren Körperverletzung. Gegen 4 Uhr befand sich ein 23-jähriger Mann aus Wadersloh (Kreis Warendorf) vor einer Bar an der Straße "Alte Kirchstraße" in Steinhagen, wo er auf einmal von einer oder mehreren Personen mit einem Messer angegriffen wurde. Das Opfer sank zu Boden und erlitt schwere Verletzungen.

Messerangriff in Steinhagen: Polizisten leisten Erste Hilfe

Der oder die unbekannten Täter flüchteten nach der Messerattacke in unbekannte Richtung und ließen den Mann allein zurück. "Am Tatort 'Alte Kirchstraße' trafen die alarmierten Polizeibeamten auf das schwer verletzte Opfer und leisteten Erste Hilfe", berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag (27. Dezember) in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Nach Polizeiangaben wurde der Wadersloher bei dem Angriff so schwer verletzt, dass er derzeit nicht ansprechbar ist. Er musste vor Ort notfallmedizinisch versorgt werden und sich im Krankenhaus einer Notoperation unterziehen. Die Mordkommission "Alte Kirche" unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Alexander Scholz hat die Ermittlungen zu der versuchten Tötung in Steinhagen im Kreis Gütersloh aufgenommen. 

Polizei sucht Zeugen nach Messerattacke in Steinhagen

Zum Tathergang sowie zu den gesuchten Personen benötigen die Ermittler aus Bielefeld dringend Hinweise. Personen, die im Bereich der Straße "Alte Kirchstraße" verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich zu melden. Unter der Rufnummer 0521/54 50 nimmt die Polizei Hinweise entgegen. 

Startseite
ANZEIGE