1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Steinhagen: 16-Jähriger nach Unfall in Lebensgefahr

  6. >

Polizei ermittelt

16-Jähriger schwebt nach schwerem Unfall in Lebensgefahr

Steinhagen/Gütersloh

Bei einem Unfall in Steinhagen (Kreis Gütersloh) wurde ein 16-jähriger Unfallbeteiligter aus Halle (Westf.) lebensgefährlich verletzt.

Von Dario Teschner

Ein Rettungswagen aus dem Kreis Gütersloh trifft am Unfallort in Steinhagen ein (Symbolbild). Foto: Boris Roessler/dpa

Zwei Personen (17 und 16 Jahre alt) befuhren mit einem Motorrad am frühen Samstagabend (9. Oktober) die Haller Straße in Steinhagen. Die beiden Personen waren in Fahrtrichtung Bielefeld unterwegs, als ihnen im Bereich einer Tankstelle ein 45-jähriger Autofahrer aus Halle (Westf.) mit seinem Daimler entgegenkam. Nach Polizeiangaben wollte der Mann auf das Tankstellengelände abbiegen. Bei dem Manöver übersah er offenbar das Krad, sodass es zu einer Kollision beider Fahrzeuge kam. Gegen 19.10 Uhr ging schließlich ein Notruf bei der Rettungsleitstelle des Kreises Gütersloh ein.

Steinhagen: Zwei Verletzte nach missglücktem Abbiegemanöver

Rettungsdienst und Polizei wurden zu dem Unfall auf der Haller Straße gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass der 16-Jährige aus Halle (Westf.) bei dem Zusammenstoß lebensgefährliche Verletzungen erlitten hatte. Der ein Jahr ältere Motorradfahrer aus Steinhagen verletzte sich schwer. Beide Personen musste ins Krankenhaus gebracht werden. 

Die Polizei Gütersloh hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen, für die polizeilichen Untersuchungen wurde zudem ein Sachverständiger hinzugezogen. Zudem beschlagnahmten die Beamten das Motorrad sowie den Unfallwagen. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Haller Straße in Steinhagen war für rund zwei Stunden komplett gesperrt.

Startseite