1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Stemwede – Schwerer Unfall mit Lkw: Autofahrer noch nicht identifiziert

  6. >

Verdacht auf Trunkenheitsfahrt

Schwerer Unfall mit Lkw: Autofahrer noch nicht endgültig identifiziert

Stemwede

Bei einem Unfall auf einer Kreuzung in Stemwede sind ein Lkw und ein Auto zusammengeprallt. Der Wagen wurde auf ein angrenzendes Feld geschleudert.

Von Dario Teschner

Schwer beschädigt kam der Seat bei dem Unfall in Stemwde auf einem Feld zum Stehen. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Update: 25. Mai, 12.01 Uhr. Die Polizei Minden-Lübbecke hat nähere Angaben zu dem schweren Verkehrsunfall in Stemwede gemacht, der sich in der vergangenen Nacht zugetragen hat. Den Beamten liegen Hinweise auf eine Trunkenheitsfahrt vor.

Die bisherigen polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass ein Seat, indem zwei Personen saßen, auf der Niederdorfstraße in nördlicher Fahrtrichtung unterwegs war. "Dabei steuerte der bisher noch nicht endgültig identifizierte Fahrer, bei dem es sich mutmaßlich um einen 51-jährigen Mann handeln könnte, das Auto offenbar ungebremst und ohne eingeschaltete Beleuchtung in den Kreuzungsbereich der L 770, um diese zur Niedermehner Straße hin zu überqueren", heißt es in einem Polizeibericht.

In der Einmündung kam es schließlich zum Zusammenstoß mit einem Lkw, den ein 28-jähriger Mann aus Minden steuerte, der auf der L770 in Richtung Twiehausen unterwegs war. "Während der Autofahrer schwerste Verletzungen erlitt und durch Kräfte des Rettungsdienstes ins Krankenhaus Lübbecke gebracht wurde, kam sein in Stemwede lebender Beifahrer (27) schwer verletzt zunächst ins Krankenhaus Ostercappeln. Zwischenzeitlich verlegte man ihn in eine Klinik nach Osnabrück", so die Polizei weiter.

Da der Verdacht aufkam, dass der 51-jährige Fahrer Alkohol getrunken haben könnte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Mann im Lastwagen musste aufgrund eines Schocks, den er bei dem Unfall erlitten hatte, ambulant in einem Lübbecker Krankenhaus behandelt werden. Beide Unfallfahrzeuge wurden von der Polizei Minden-Lübbecke zwecks weiterer Ermittlungen sichergestellt.

Stemwede: Auto kollidiert mit Lkw – zwei Personen verletzt

Erstmeldung: 25. Mai, 8.15 Uhr. In der Nacht zu Mittwoch (25. Mai) wurde die Feuerwehr Stemwede zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen. Gegen kurz nach halb eins war im Bereich der Kreuzung Alter Postweg/Niederdorfstraße in Levern ein Wagen mit einem Laster kollidiert. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto auf einen Acker katapultiert.

Zwei Personen, die in dem Unfallwagen saßen, seien nach WDR-Informationen bei dem Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt worden. Der Lkw-Fahrer habe einen Schock erlitten und musste von einem Arzt behandelt werden, berichtete Radio Westfalica. Ein spezielles Unfallaufnahme-Team aus Bielefeld war in Stemwede vor Ort. Konkrete Details zum Unfallhergang liegen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor.

Startseite
ANZEIGE