1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Ahlen: Stop-Signal ignoriert – Mann führt Polizisten an der Nase herum

  6. >

Verkehrskontrolle in Ahlen

Stop-Signal ignoriert: Mann führt Polizisten an der Nase herum

Eine normale Verkehrskontrolle wurde am Wochenende zur Verfolgungsjagd. Die Polizei wollte einen Rollerfahrer zur Seite winken, doch der flüchtete – denn er hatte viel zu verbergen.

Von Lisa Fraszewski

In diesem Bereich wagte der Mann den Fluchtversuch und wurde kurz darauf von der Polizei gestellt. Foto: Screenshot Google Maps

Ahlen– Am Samstag (21. Juli) gegen 12 Uhr führte die Polizei an der Warendorfer Straße eine Verkehrskontrolle durch. Die Beamten wollten dabei einen Rollerfahrer anhalten und kontrolliert. Doch der Mann (34) hatte anderes im Sinn: Statt auf das Stop-Signal zu reagieren, fuhr er über die Gegenfahrbahn in Richtung des Lidl-Marktes.

Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf – sowohl zu Fuß als auch mit dem Streifenwagen. Mit Erfolg: Die Einsatzkräfte stellten den Rollerfahrer kurz vor der Kaulbachstraße. Denn dort hatte der 34-Jährige sein Kleinkraftrad stehen lassen, um zu Fuß weiter zu flüchten. Auf Ansprache der Polizisten gab der Mann dann sein Motiv preis: Er sei nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Doch bei diesem Täuschungsversuch alleine blieb es nicht.

Nach Fluchtversuch: Mann will Polizisten reinlegen

Denn im weiteren Verlauf der Kontrolle versuchte der Mann aus Meschede mehrfach, die Polizisten an der Nase herum zu führen. "So warf er zunächst ein Tütchen mit Rauschgift in einen nahe gelegenen Strauch", erklärten die Beamten am Montag. Danach habe er versuchte, den Fahrzeugschlüssel unter einem Busch verschwinden zu lassen.

Doch die Beamten beobachteten beide Aktionen– und stellten die Gegenstände umgehend sicher. Weiterhin entdeckten sie eine Bauchtasche mit Rauschgift bei dem Mann. Die Einsatzkräfte brachten den Tatverdächtigen zur Polizeiwache Ahlen und veranlassten die Durchsuchung seiner Wohnung. Dort trafen sie noch eine Person an, gegen die ein Haftbefehl bestand.

Lesen Sie auch: Jugendliche verfolgen Verdächtigen – und bringen sich damit in Schwierigkeiten

Startseite
ANZEIGE