1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Lippe/Gütersloh: Pilot bei Flugzeugabsturz gestorben

  6. >

Ermittlungen

Tödlicher Unfall: Mann aus OWL bei Flugzeugabsturz gestorben

Die Polizei Lippe ermittelt nach einem tödlichen Unfall: In Horn-Bad Meinberg stirbt der Pilot eines Segelflugzeugs aus dem Kreis Gütersloh bei einem Absturz.

Von Dario Teschner

Update: 17. Mai. Die polizeilichen Ermittlungen zu dem Flugzeugabsturz in Horn-Bad Meinberg, bei dem ein Mann aus dem Kreis Gütersloh am Samstag (8. Mai) zu Tode kam, dauern weiter an. Bei einem Flugzeugunglück in Nordhessen kam am Sonntag (16. Mai) schon wieder ein Segelflieger aus OWL ums Leben. Der Pilot aus Borgentreich (Kreis Höxter) starb bei einem Flugzeugabsturz im Kreis Kassel.

StadtHorn-Bad Meinberg (Lippe)
Einwohner17.263
BundeslandNRW

Lippe: Absturz eines Segelfliegers in Horn-Bad Meinberg endet tödlich

Erstmeldung: 10. Mai. Die Polizei Lippe wurde gemeinsam mit der Feuerwehr am Samstag (8. Mai) zum Flugzeugabsturz eines Segelfliegers alarmiert. Die Maschine eines 74-jährigen Mannes aus dem Kreis Gütersloh war gegen 14 Uhr auf dem Butterberg an der Hamelner Straße in Bad Meinberg abgestürzt. Der Vorfall löste einen Großeinsatz der Rettungskräfte aus.

Fast senkrecht soll der Segelflieger auf dem Boden zerschellt sein. Das Flugzeug wurde bei dem Absturz in sämtliche Einzelteile zerlegt. „Den erst eintreffenden Rettungskräften von Feuerwehr und Rettungsdienst bot sich ein Trümmerfeld auf einer Fläche von ca. 400 Quadratmetern“, teilte die Feuerwehr Horn-Bad Meinberg auf ihrer Facebookseite mit.

Bei dem Unglück kam der Pilot aus Rheda-Wiedenbrück ums Leben. Der Mann aus dem Kreis Gütersloh hatte sich zum Zeitpunkt des Absturzes auf dem Butterberg allein in dem Flugzeug befunden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch dessen Tod feststellen.

Lippe: Pilot aus Rheda-Wiedenbrück tot – Staatsanwaltschaft Detmold ordnet Obduktion an

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei Lippe war der Pilot aus dem Kreis Gütersloh mit seinem Segelflieger auf dem Flugplatz in Vinsebeck/Steinheim gestartet. Die Ermittler gehen bislang von einem tragischen Unfall aus. Die Untersuchungen zu dem Unglück in Horn-Bad Meinberg seien jedoch noch nicht vollständig abgeschlossen, so die Beamten weiter.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur genauen Todesursache des Mannes aus dem Kreis Gütersloh dauern ebenfalls noch an. Der Leichnam des Piloten wurde von der Staatsanwaltschaft Detmold beschlagnahmt. Eine Obduktion des Toten soll nähere Erkenntnisse liefern. Laut Polizei Lippe übernimmt das Luftfahrtbundesamt aus Braunschweig die technische Ursachenprüfung des Flugzeugabsturzes.

Im Kreis Lippe war es bereits im vergangenen Jahr zu einem ähnlichen Vorfall gekommen: Ein Pilot aus Dörentrup kam bei dem Flugzeugabsturz in Blomberg im Mai 2020 ums Leben. Die Todesursache des Mannes konnte damals durch eine Obduktion zweifelsfrei geklärt werden.

Startseite