1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Herford/Löhne: Unbekannter Toter – neue Wende im Fall

  6. >

Herford

Unbekannter Mann stirbt am Bahnhof – neue Wende im Fall

Im Kreis Herford ist ein Mann von einem Zug erfasst und getötet worden. Die Polizei bat daraufhin um dringende Hinweise aus der Bevölkerung. Der Aufruf hatte Erfolg.

Von Sohrab Dabir

Update: 3. Februar. Ein 24-Jähriger wurde am 24. Januar dieses Jahres am Bahnhof in Löhne von einem Zug erfasst. Da die Identität des Toten zunächst nicht festgestellt werden konnte, wandte sich die Polizei Herford an die Bevölkerung. Anhand eines Bildes, auf dem der Schlüsselbund des Mannes zu sehen war, bat sie um Hinweise.

Knapp 24 Stunden später hat die Polizei Herford nun einen Ermittlungserfolg vermeldet. „Dank umfangreicher Hinweise aus der Bevölkerung konnte jetzt die Identifizierung des Mannes aus Löhne erfolgen“, teilen die Beamten mit. Bei dem Verstorbenen soll es sich um eine zurückgezogen lebende Person aus Löhne handeln, dessen Identität nun feststeht. Die Polizei bedankt sich für die vielen eingegangenen Hinweise zu dem Fall.

KreisHerford
Einwohner250.578
BundeslandNRW

Mann stirbt am Bahnhof in Löhne (Kreis Herford)

Erstmeldung: 2. Februar. Herford – Am 24. Januar ereignete sich gegen 14.10 Uhr ein Unglück am Bahnhof in Löhne. Dort wurde ein unbekannter Mann von einem Zug erfasst und starb. Da der Mann keine Ausweispapiere bei sich hatte, muss die Polizei nun auf andere Weise versuchen, ihn zu identifizieren.

Darum bitten die Ermittler nun mittels einer Personenbeschreibung und anhand des Fotos eines Schlüsselbundes um Hinweise von Personen, denen die Utensilien bekannt vorkommen könnten. Die Polizei Herford ist für jeden Hinweis zu dem Toten aus Löhne dankbar.

Herford: Mann stirbt am Bahnhof in Löhne

Der verstorbene Mann, der am Bahnhof in Löhne (Ostwestfalen*) von einem Zug erfasst wurde, trug lediglich ein Etui mit Bargeld und einen Schlüsselbund mit sich. Es gab keinerlei Hinweise auf die Identität. Deshalb hat sich die Polizeibehörde Herford entschlossen, ein Foto des Schlüsselbundes zu veröffentlichen. Die Ermittler erhoffen sich dadurch Hinweise, wer der Tote gewesen sein könnte.

An dem Schlüsselbund befinden sich sechs reguläre Schlüssel, sowie ein Autoschlüssel und ein Transponder mit der Nummer „31961“. Sollte letzterer vom Arbeitsplatz des Toten stammen, könnte anhand der Nummer die Identität des Mannes herausgefunden werden. Jeder Hinweis kann der Polizei Herford behilflich sein.

Unbekannter im Kreis Herford von Zug erfasst: Polizei veröffentlicht Beschreibung

Zusätzlich zum Foto des Schlüsselbundes des toten Mannes veröffentlichte die Polizei im Kreis Herford, wo erst kürzlich eine junge Frau bei einem Busunfall ums Leben kam, auch eine Personenbeschreibung. Demnach war der Verstorbene zwischen 40 und 50 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und hatte eine kräftige Statur. Seine Haare waren etwa zehn Zentimeter lang und schwarz. Er trug außerdem eine Brille.

Zum Zeitpunkt seines Todes am Bahnhof in Löhne trug der unbekannte Mann eine schwarze Cordhose, einen roten Strickpulli eine schwarze Jacke und schwarze Lederschuhe. Nun bittet die Polizei Herford dringend Zeugen, die den Schlüsselbund wiedererkennen oder denen die Personenbeschreibung bekannt vorkommt, sich unter der Telefonnummer 05221/88 80 zu melden. Auch an anderer Stelle der Region bittet die Polizei um Mithilfe: In Espelkamp (Kreis Minden-Lübbecke) wird seit Montag (1. Februar) eine Frau vermisst. (*Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.)

Startseite