1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Verl – Lebensgefährlich verletzt: Mann nach schwerem Unfall in Klinik

  6. >

Kreis Gütersloh

Lebensgefährlich verletzt: Radfahrer nach schwerem Unfall im Krankenhaus

Verl

Bei einem schweren Unfall in Verl-Kaunitz (Kreis Gütersloh) wurde ein Mann mit seinem Fahrrad von einem Autofahrer erfasst. Er verunglückte schwer.

Von Dario Teschner

Ein Rettungshubschrauber lander an der Unfallstelle in Verl im Kreis Gütersloh. (Symbolbild) Foto: Stefan Sauer/dpa

Rettungsdienst und Polizei sind am Samstagnachmittag (30. April) zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen worden. Gegen 15.30 Uhr war es an der Kreuzung Delbrücker Straße/Hellweg in Verl zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rad- und einem Autofahrer gekommen.

Nach Polizeiangaben befuhr eine Autofahrerin (32) aus Delbrück mit ihrem Jeep die Delbrücker Straße in Richtung Steinhorst. Im Bereich der Einmündung zum Hellweg wollte zeitgleich ein Radfahrer aus Verl die Fahrbahn queren, als es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer kam.

Verl: Rettungshubschrauber landet an der Unfallstelle

Der 81-jährige Mann aus Verl beabsichtigte die vorfahrtsberechtigte Delbrücker Straße aus Sicht der Autofahrerin von rechts nach links zu überqueren. Bei der Kollision mit dem Jeep erlitt der Radfahrer lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

"Die 32-jährige Delbrückerin wurde leicht verletzt durch einen weiteren Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls an der Unfallstelle eingesetzt", berichtete die Polizei Gütersloh. Für einen Kliniktransport wurde der Helikopter jedoch nicht mehr benötigt.

Kreuzung in Verl stundenlang gesperrt

Bei dem Unfall wurden das Fahrrad und der Jeep stark beschädigt. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 8000 Euro beziffert. Zwecks näherer Untersuchungen beschlagnahmte die Polizei beide Verkehrsmittel. "Zudem wurde ein Sachverständiger zur Sicherung der Unfallspuren vor Ort hinzugezogen", so die Polizei weiter.  Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf ca. 8000 Euro. Für die Unfallaufnahme blieb die Kreuzung Delbrücker Straße/Hellweg in Verl für rund vier Stunden vollständig gesperrt.

Startseite
ANZEIGE