1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Versmold: Eltern in Sorge – Älterer Mann spricht Schulkinder an

  6. >

Polizei in Kontakt mit Schulkindern

Schulkinder angesprochen: Polizei macht Senior ausfindig

Versmold

Die Polizei Gütersloh informiert, dass ein älterer Mann in Versmold Schulkinder angesprochen und ihnen Süßigkeiten angeboten haben soll. Nun wurde der Mann von der Polizei identifiziert.

Ein Mann soll in Versmold mehrere Schulkinder angesprochen haben (Symbolbild). Foto: Peter Kneffel/dpa

Update: 11. November. Am Donnerstag (10. November) konnte die Polizei Gütersloh den Mann ausfindig machen, der mehrere Kinder auf ihrem Schulweg angesprochen und ihnen Süßigkeiten angeboten haben soll.

Es handelt sich um einen 83-jährigen Versmolder. Nach ersten Untersuchungen konnte die Polizei kein strafrechtlich relevantes Verhalten bei dem Mann feststellen. Er und seine Angehörigen, die sich um die Betreuung des Mannes kümmern, wurden aufgeklärt und für die Brisanz dieses Verhaltens sensibilisiert.

Die Polizei betont: Auch, wenn sich dieser Fall als harmlos herausgestellt hat, ist es in diesen Situationen genau richtig, Polizei, Eltern und Lehrer zu informieren.

Versmold: Älterer Mann spricht Schulkinder an

Erstmeldung. Am Mittwochmorgen (9. November) wurden Beamte der Polizei Gütersloh während einer Schulwegsicherung auf einen verdächtigen Mann an einem Fußweg in der unmittelbaren Nähe einer Schule an der Wersestraße in Versmold angesprochen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand saß der Unbekannte am Dienstagmittag (8. November) auf einer Bank am angrenzenden Aabach und hat einzelne Kinder angesprochen, die mit ihrem Fahrrad unterwegs waren. Den Angaben nach bot er den Kindern Süßigkeiten an.

Versmold: Polizei erbittet Hinweise zum unbekannten Mann

Die Polizei Gütersloh bittet Zeugen um Hinweise zu dem Mann. Er soll etwa 60 bis 70 Jahre alt sein und ungefähr 1,70 bis 1,80 Meter groß. Am Dienstag trug er eine schwarz-rote Jacke und eine Sonnenbrille. Er hatte ein Fahrrad und einen Fahrradhelm bei sich. 

Die angesprochenen Kinder haben richtigerweise ihren Eltern von dem Vorfall berichtet. Die Polizei stellt klar, dass die Angaben der Kinder zunächst keinen Schluss auf die Absichten des Mannes zulassen, das Verhalten jedoch inakzeptabel ist und den Eltern verständlicherweise Sorgen bereitet. Man nehme die Aussagen der Kinder ernst und stehe in engem Kontakt mit der Schulleitung. Hinweise aller Art bitte an die 05241/86 90

Die Polizei Gütersloh informiert: Melden Sie Vorfälle dieser Art der Polizei. Es ist richtig und wichtig, dass sich Kinder nach solchen Begegnungen ihren Eltern anvertrauen. Eltern und auch Lehrer sorgen sich, wenn sie von solchen Begegnungen hören. Bewahren Sie dennoch Ruhe und besprechen Sie mit ihren Kindern, wie sie sich in solchen Situationen verhalten sollen. Ermuntern Sie Ihr Kind, dass es „Nein“ sagen darf. Überlegen Sie, wo Ihr Kind Hilfe bekommen kann, wenn es ohne die Begleitung eines Erwachsenen unterwegs ist. Motivieren Sie Ihr Kind, um Hilfe zu bitten, wenn es Hilfe braucht. Kennt Ihr Kind den Polizeiruf 110?

Startseite
ANZEIGE