1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Dülmen: Waffe durchgeladen – Jugendliche hantieren vor Schule mit Pistole

  6. >

Pistole beschlagnahmt

Vor der Schule: Jugendliche laden Waffe durch

Ohne Waffenschein: Zwei Jugendliche wurden in dieser Woche beobachtet, wie sie eine Pistole durchluden – ganz in der Nähe einer Schule.

Von Lisa Fraszewski

In Dülmen hantierten zwei Jugendliche mit einer Waffe – in der Nähe der Kardinal-von-Galen-Schule. Foto: dpa

Dülmen – Am Dienstag (20. November) fiel einem Zeugen das seltsame Verhalten zweier Teenager auf: Gegen 16 Uhr beobachtete er, wie zwei Jugendliche auf dem Gehweg der Josef-Heiming-Straße mit einer Pistole hantierten und diese durchluden. An dieser Straße liegt auch die Kardinal-von-Galen-Schule.

Dülmen: Jugendliche mit Gaspistole angetroffen

Der Mann alarmierte die Polizei und die Beamten trafen die beiden Jungen aus Dülmen (18 und 19 Jahre) in der Bahnunterführung am Haverlandweg an. "Der 19-Jährige hatte die geladene Gaspistole in der Jackentasche. Er verfügte nicht über den erforderlichen kleinen Waffenschein", erklärten die Polizisten am Mittwoch.

An der Josef-Heiming-Straße, ganz in der Nähe der Kardinal-von-Galen-Schule, luden zwei Jugendliche eine Waffe durch. Foto: Google Maps

Die Beamten stellten die Gaspistole sicher und erstatteten Anzeige. Erst vor Kurzem sorgte eine Meldung aus Dülmen für Schlagzeilen: Ein junges Mädchen wurde vom Bus angefahren. Doch der Fahrer floh vom Unfallort. Wenige Tage zuvor war eine Schülerin von einem Postboten angefahren und liegengelassen worden.

In U-Haft sitzt ein bereits vorbestrafter Sexualstraftäter: Zwei Monate nach seiner Haftentlassung missbrauchte er in Dülmen einen Mann.

Startseite
ANZEIGE